1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
klarer Himmel

17.07°C

Warszawa

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 34%
Wind: Ebei4.63 M/S
aufgelockerte Wolken

11.5°C

Wroclaw

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 87%
Wind: Ebei6.69 M/S
bevölkt

18.57°C

Poznan

bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 45%
Wind: Wbei2.06 M/S
bevölkt

11.31°C

Krakow

bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 82%
Wind: SWbei3.09 M/S
stark bevölkt

11.11°C

Opole

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 92%
Wind: Wbei1.79 M/S
klarer Himmel

14.39°C

Gdansk

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 31%
Wind: NNEbei6.17 M/S
klarer Himmel

14°C

Lublin

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 51%
Wind: ENEbei4.63 M/S

Die berühmtesten Bilder, welche in Polen ausgestellt werden

In Museen und Kunstgalerien gibt es zahlreiche Bilder, die einem den Atem verschlagen. Doch welche gehören zu den beliebtesten in Polen?

Weiterlesen ...
Dienstag, 20. April 2021
Hauptmenü
Anzeige

Die Höhle Raj / Foto: Instagram
Die Höhle Raj / Foto: Instagram

Nach einer 3-monatigen Pause dürfen Touristen wieder die Höhle in Chęciny besuchen.

Die Höhle Raj ist eine der beliebtesten Höhlen Polens. Vor Kurzem war sie jedoch geschlossen, um das Mikroklima dieses einzigartigen Ortes zu schützen. Doch nun darf man wieder die Höhle besuchen. Die 180 m lange Höhlenstrecke kann man von Freitag bis Sonntag besuchen. Ein Rundgang dauert etwa 45 Minuten. Doch vorher muss man eine Reservierung machen.

Aufgrund der Pandemie müssen Besucher während der Besichtigung eine Maske tragen, Hände desinfizieren und Kinder unter 3 Jahren dürfen in das Objekt nicht hineingehen.

Die Kalksteinhöhle befindet sich in Chęciny in der Woiwodschaft Heiligkreuz. Sie befindet sich in einem Naturschutzgebiet, das 11 km südwestlich von Kjelzy/Kielce liegt. Sie zeichnet sich durch außergewöhnlich reiche, vielfältige und gut erhaltene Speläothem aus. Hier befinden sich u.a. Stalaktiten, Stalagmiten, Draperien, Höhlenperlen, Seen und "Reisfelder".

Dieser Ort wurde 1964 entdeckt. Wissenschaftliche Untersuchungen weisen darauf hin, dass sie vor 50 000 Jahren von Neandertalern bewohnt wurde. Es wurden hier die Überreste von Rentieren, Mammuts, Höhlenbären, Höhlenhyänen und Wollnashörnern gefunden.

 

FB


Twiter


Youtube