1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
leichter Nebel

3.07°C

Warszawa

leichter Nebel
Luftfeuchtigkeit: 93%
Wind: Wbei4.63 M/S
klarer Himmel

1.69°C

Wroclaw

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 93%
Wind: Ebei1.03 M/S
leichter Nebel

0.13°C

Poznan

leichter Nebel
Luftfeuchtigkeit: 100%
Wind: SSWbei2.06 M/S
aufgelockerte Wolken

3.76°C

Krakow

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 75%
Wind: Wbei2.06 M/S
klarer Himmel

3.33°C

Opole

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 89%
Wind: NEbei0.45 M/S
klarer Himmel

2.79°C

Gdansk

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 87%
Wind: Wbei4.12 M/S
stark bevölkt

3°C

Lublin

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 93%
Wind: Wbei5.14 M/S

Die stürmische Geschichte des Schlosses Kamenz

In Kamenz/Kamieniec Ząbkowicki in Niederschlesien befindet sich ein neugotisches Schloss. Beeindruckend, mysteriös und in vieler Hinsicht außergewöhnlich. Mit einer faszinierenden Geschichte über eine verbotene Liebe, die sich für einen Roman oder ein Drehbuch eines Netflix-Filmes eignet. Jahrelang vergessen und verkommen. Jetzt hat es die Chance auf eine bessere Zukunft. 

Weiterlesen ...
Dienstag, 02. März 2021
Hauptmenü
Anzeige

Foto: Facebook (Sławomir Paćko/Tatromaniak)
Foto: Facebook (Sławomir Paćko/Tatromaniak)

Eine Gruppe von Tauchern hat letztens das Meerauge nach Schätzen durchsucht. Gefunden wurde ein Schiffswrack. 

Das Tatra-Gebirge überrascht immer wieder. Dieses Mal für Furore sorgten Bilder von einem Bootswrack im Meerauge. Die Bilder von Sławomir Paćko erschienen auf der Facebook-Seite Tatromaniak und begeisterten Tausende von Fans. Die Autoren des Posts versuchten das Geheimnis des Wracks zu enthüllen. Wahrscheinlich sind es die Überreste des Bootes „Syrena“, mit dem vor vielen Jahren kurze Schiffsreisen für Touristen veranstaltet wurden. 

Facebook-Fans von Tatromaniak wurden jedoch nicht nur vom Boot selbst überrascht. Viele wunderten sich, wie tief das Meerauge ist. An der tiefsten Stelle misst der Bergsee 51 m. Das ist fast so viel, wie die durchschnittliche Tiefe der Ostsee. 

 

FB


Twiter


Youtube