Winterwanderungen in der Tatra

Zakopane wird als Winterhauptstadt Polens bezeichnet. Nicht umsonst erfreut sich die Tatra großer Beliebtheit sowohl bei Skifahrern als auch bei Wanderern. Doch welche Wanderwege mit schönen Ausblicken eignen sich für Anfänger?

Weiterlesen ...
  1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
leicht bevölkt

-0.64°C

Warszawa

leicht bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 74%
Wind: Sbei1.03 M/S
klarer Himmel

-0.23°C

Wroclaw

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 78%
Wind: SEbei4.12 M/S
aufgelockerte Wolken

0.39°C

Poznan

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 67%
Wind: SSEbei4.12 M/S
leicht bevölkt

-1.89°C

Krakow

leicht bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 74%
Wind: ENEbei3.09 M/S
leicht bevölkt

-2.17°C

Opole

leicht bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 30%
Wind: SEbei2.39 M/S
klarer Himmel

-0.9°C

Gdansk

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 84%
Wind: SWbei3.6 M/S
klarer Himmel

-3.91°C

Lublin

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 80%
Wind: Ebei2.57 M/S
Donnerstag, 09. Februar 2023
Hauptmenü

Der Tatra-Nationalpark (TPN), wie auch der ganze Tatrzański-Kreis liegen in der roten Zone. Das heißt, dass man überall eine Maske tragen muss. Auch auf den Wanderwegen. 

Der Tatrzański-Kreis gehört ab dem 3. Oktober zur roten Zone. Das bedeutet, dass in der Region verschiedene Einschränkungen eingeführt wurden, die auch im Tatra-Nationalpark gelten. Eine von ihnen ist die Maskenpflicht auch im Außenbereich. 

"Im Tatra-Nationalpark gelten dieselben Regelungen wie überall, also müssen wir uns an sie halten", betonte Magdalena Zwijacz-Kozica von TPN. Damit auch nciht vergessen wird die Maske auf den Wanderwegen anzuziehen, werden die Angestellten von TPN die Situation überwachen. Man schließt auch die Möglichkeit der Schließung des Nationalparks nicht aus. 

Quelle: wprost.pl

 

FB


Twiter


Youtube