1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
aufgelockerte Wolken

12.83°C

Warszawa

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 100%
Wind: Sbei2.6 M/S
klarer Himmel

12.52°C

Wroclaw

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 76%
Wind: SSWbei4.1 M/S
aufgelockerte Wolken

12.03°C

Poznan

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 87%
Wind: Sbei4.6 M/S
leichter Nebel

11.15°C

Krakow

leichter Nebel
Luftfeuchtigkeit: 100%
Wind: 0.5 M/S
klarer Himmel

10.75°C

Opole

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 99%
Wind: SWbei5.24 M/S
bevölkt

10.82°C

Gdansk

bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 100%
Wind: Sbei3.1 M/S
leicht bevölkt

15°C

Lublin

leicht bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 100%
Wind: SSWbei3.1 M/S

Die kaschubischen Steinkreise

Tief in einem Wald in der Kaschubei befinden sich Steinkreise, die man als das “polnische Stonehenge” bezeichnet. Man sagt, dass sie von Außerirdischen gebaut wurden und ihre Kraft Einfluss auf das Befinden von Menschen nehmen soll. Wie viel Wahrheit steckt jedoch dahinter? Darüber spricht mit PolenJournal.de Piotr Fudziński vom Archäologischen Museum in Gdańsk/Danzig. 

Weiterlesen ...
Samstag, 06. Juni 2020
Hauptmenü
Anzeige

Łazienki Park / (Pixabay)
Łazienki Park / (Pixabay)

Die ersten Kulturinstitutionen wurden in Polen bereits eröffnet, und schon bald möchten das auch die nächsten machen. 

Ab den 2. Mai durften Kulturinstitutionen wieder ihre Pforten öffnen. Das haben auch einige schon gemacht. Das Nationalmuseum in Krakau/Kraków lädt in die Galerie der polnischen Kunst des 19. Jahrhunderts in der Tuchhalle/Sukiennice ein. Bald soll auch das Hauptgebäude des Museums, das Emmerich-Hutten-Czapski-Museum, der Pavillon von Józef Czapski und das Józef-Mehoffer-Haus geöffnet werden. Später sollen weitere Gebäude folgen, sodass ab Mitte Juni wieder alles offen sein wird. 

Ab dem 4. Mai kann man die Wawel Burg, ab dem 12. Mai das Museum für Gegenwartskunst Krakau/Kraków und ab dem 24. Mai das Museum der polnischen Heimatarmee besuchen. 

Eins nach dem Anderem

In Posen/Poznań wurden die Abteilung des Nationalmuseums und die Stadtgalerie Arsenal (Arsenał) eröffnet. In der Stadt werden die Kulturinstitutionen langsam, eine nach der anderen öffnen, denn an erster Stelle muss für die Sicherheit der Besucher und Arbeiter gesorgt werden. Aus diesem Grund werden in Museen und Kunstgalerien Audioguides, Tablets und andere Touchgeräte nicht erhältlich sein. Leider bleibt das Fotoplastikon in dem Kulturinformationszentrum geschlossen, obwohl die Institution offen sein wird. 

Am internationalen Tag der Museumsmitarbeiter, also dem 18. Mai, möchte das Nationalmuseum in Großpolen u.a. das Rüstungsmuseum in der Zitadelle öffnen. An diesem Tag sollen auch die Ausstellungen im Górków Schloss geöffnet werden. Ab der zweiten Maihälfte kann man sich im Kulturzentrum Zamek die Ausstellung "Unbekannter Impressionismus. Manet, Pissarro und ihre Zeitgenossen" ansehen. Damit das alles passieren kann, müssen entsprechende Gespräche mit den lokalen sanitären und epidemiologischen Stationen zu den vorgeschlagene Maßnahmen eingeführt werden. Die Stadt Posen/Poznań bietet Kultureinrichtungen Unterstützung bei der Anschaffung eines Teils der Schutzausrüstung an, aber der Kauf einer größeren Zahl von Masken, Handschuhen, Desinfektionsmitteln oder die Installation von Plexiglasscheiben ist eine Ausgabe, die das Budget einiger Einheiten sogar um mehrere tausend Złoty pro Monat verkleinern wird. 

Bibliotheken

In der zweiten Hälfte des Monats soll auch die Raczyński-Bibliothek geöffnet werden. Jedoch werden die Leser keinen Zugang zu Bücherregalen und Computern haben und Lesesäle und Aufenthaltsräume geschlossen bleiben. Man kann nur Bücher ausleihen, wenn man sie vorher per E-Mail oder Telefon bestellt hat. Ein Teil der Leihbibliotheken der Stadtbibliothek von Krakau/Kraków wurde schon am 8. Mai wieder eröffnet. In jeder der eröffneten Stellen wurden separate Stände organisiert - für Rücksendungen, Bestellungen und Reservierungen. Ausgeliehene Materialien können nur in der Filiale zurückgegeben werden, in der sie ausgeliehen wurden. Die Lesesäle bleiben geschlossen. Ab dem 14. Mai will auch die öffentliche Stadtbibliothek in Breslau/Wrocław seine Türen öffnen. Es werden 24 Filialen geöffnet, davon wird man in 14 Filialen einen freien Zugang zu den Regalen haben, und in den restlichen wird man die Bücher vom Bibliothekar bekommen.

Seine Türen öffneten auch das Königsschloss in Warschau/Warszawa, der Łazienki-Palast, das Weiße Haus und das Jagd- und Reitereimuseum in Warschau/Warszawa und die Alte Orangerie im Łazienki-Park. Ab dem 12. Mai werden alle drei Hauptsitze des Kunstmuseums in Lodz/Łódź und die Abteilungen das Nationalmuseums in Breslau/Wrocław, außer des Vier-Kuppel-Pavillons, der am 15. Mai startet, für die Besucher offen sein. 

FB


Twiter


Youtube