1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
stark bevölkt

14.27°C

Warszawa

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 62%
Wind: SEbei2.1 M/S
bevölkt

15.84°C

Wroclaw

bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 55%
Wind: Ebei2.6 M/S
stark bevölkt

17.37°C

Poznan

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 48%
Wind: Ebei2.6 M/S
aufgelockerte Wolken

17.14°C

Krakow

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 63%
Wind: NEbei2.1 M/S
stark bevölkt

16.89°C

Opole

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 70%
Wind: NEbei0.45 M/S
klarer Himmel

12.96°C

Gdansk

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 93%
Wind: 1 M/S
stark bevölkt

13°C

Lublin

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 87%
Wind: ENEbei2.1 M/S

Wie viel kostet der Nahverkehr in Polen?

Öffentliche Verkehrsmittel nutzen alle. Bewohner, wie auch Touristen, die eine polnische Stadt besuchen. Doch die Preise für eine Fahrt sind nicht überall gleich. 

Weiterlesen ...
Montag, 21. September 2020
Hauptmenü

Allenstein/Olsztyn
Allenstein/Olsztyn

Allenstein/Olsztyn wurde von The Guardian ausgezeichnet.

Die britische Tageszeitung The Guardian zeichnete über 20 Orte aus aller Welt, als das beste neu entdeckte Reiseziel aus. Die Autoren empfehlen u. a. die Wälder in East Sussex, Wanderungen mit Huskys in Finnland, Bier trinken in Belgien und Eis essen in den italienischen Alpen.

Eine kleine Überraschung ist hier die Stadt Allenstein/Olsztyn, die sich auch auf der Liste befindet. Der Journalist Dixie Wills, war von der Stadt ziemlich verblüfft. Das war sein erster Besuch in Polen. Allenstein/Olszytn befindet sich in dem nordwestlichen Teil von Polen, an dem Fluss Alle/Łyna. Von Groß Britannien ist Wills mit dem Zug nach Polen gekommen. Die Hauptstadt der Woiwodschaft Ermland-Masuren ist u. a. dafür bekannt, dass dort der bekannte Architekt Erich Mendelsohn geboren wurde.

Der Journalist unterstrich vor allem die Naturvorzüge der Stadt, die besonders für Wassersport und Wandern geeignet sind, und er lobt das Bier der Brauerei Kormoran. “Das Herz der Stadt ist die Mischung aus Parks und Altstadtstraßen. Unter den mittelalterlichen Gebäuden ist das Schloss, wo Nikolaus Kopernikus gearbeitet hat, hervorzuheben“- fügt Dixie Wills zu. 

FB


Twiter


Youtube