1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Regenschauer

3.29°C

Warszawa

Regenschauer
Luftfeuchtigkeit: 86%
Wind: Wbei9.3 M/S
aufgelockerte Wolken

3.41°C

Wroclaw

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 75%
Wind: WNWbei10.8 M/S
aufgelockerte Wolken

4.28°C

Poznan

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 80%
Wind: Wbei9.3 M/S
leichter Regen

2.6°C

Krakow

leichter Regen
Luftfeuchtigkeit: 69%
Wind: Wbei6.7 M/S
leichter Schneefall

2.44°C

Opole

leichter Schneefall
Luftfeuchtigkeit: 78%
Wind: WNWbei5.36 M/S
bevölkt

4.4°C

Gdansk

bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 86%
Wind: WNWbei8.7 M/S
Regenschauer

3.16°C

Lublin

Regenschauer
Luftfeuchtigkeit: 93%
Wind: WNWbei7.7 M/S

Papier: Der stille Augenzeuge der Geschichte

Seit Anbeginn der Zeit begleitet das Papier den Menschen und hat einen nicht unbedeutenden Einfluss auf sein Leben. Oft wird das Papier jedoch unterschätzt und dass, obwohl es so manche faszinierende Geschichten erzählen könnte. Eine von ihnen wäre bestimmt die Geschichte des Papierhandwerks in Bad Reinerz/Duszniki-Zdrój.

Weiterlesen ...
Montag, 24. Februar 2020
Hauptmenü
Anzeige

Foto: Neonmuseum
Foto: Neonmuseum

Eines der interessantesten Museen Europas befindet sich laut The Guardian in Polen. Welches Museum ist es geworden? 

Wenn man einen Stadttrip macht, möchte man oftmals ein interessantes Museum besuchen. Manchmal ist es jedoch schwer, das zu finden, was uns wirklich interessieren wird. Das britische Magazin, The Guardian erstellte also eine Liste der  12. Besten Museen Europas. Auch ein polnisches schaffte es auf die Liste. 

Von The Guardian wurden das Musée départemental Albert-Kahn in Paris, das Automobil- und Modemuseum in Málaga, das Cinema Museum in Girona, das Isländische Nationalmuseum in Reykjavik, Den Gamle By in Aarhus, das M9 Museum in Venedig, MAMbo in Bologna, das Haus der Musik in Wien, Palazzo Massimo in Rom, Ethnografisches Museum in Pristina, das Museum für Naturwissenschaften in Brüssel und das Neonmuseum in Warschau/Warszawa gewürdigt. 

„Eine außergewöhnliche Beleuchtung des Gebäudes, das wie verlassen aussieht! Unternehmen im Westen haben Neonlichter benutzt, um Kunden zum Bier-, Zigaretten- , Hamburgerkauf und Sex zu ermuntern. Dagegen hat man in Polen während des Kalten Krieges die Neonlichter benutzt, um die Laune der Arbeiter zu verbessern, die auf den grauen Straßen spazierten“, so beschrieb The Guardian das polnische Museum. 

Es ist das erste Museum dieser Art in Polen. Im Gebäude befinden sich ungefähr 100 Neonlichter. 

 

 

Mehr zum Thema: 

Warschau im Neonlicht

FB


Twiter


Youtube