1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
leicht bevölkt

3.55°C

Warszawa

leicht bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 79%
Wind: SWbei2.6 M/S
leichter Regen

4.54°C

Wroclaw

leichter Regen
Luftfeuchtigkeit: 80%
Wind: SSWbei6.7 M/S
moderater Regen

3.24°C

Poznan

moderater Regen
Luftfeuchtigkeit: 80%
Wind: SSWbei7.7 M/S
stark bevölkt

3.51°C

Krakow

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 80%
Wind: 0.5 M/S
leichter Regen

5.56°C

Opole

leichter Regen
Luftfeuchtigkeit: 65%
Wind: SWbei4.02 M/S
bevölkt

2.87°C

Gdansk

bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 80%
Wind: SSEbei2.6 M/S
stark bevölkt

3.18°C

Lublin

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 93%
Wind: SWbei3.1 M/S

Papier: Der stille Augenzeuge der Geschichte

Seit Anbeginn der Zeit begleitet das Papier den Menschen und hat einen nicht unbedeutenden Einfluss auf sein Leben. Oft wird das Papier jedoch unterschätzt und dass, obwohl es so manche faszinierende Geschichten erzählen könnte. Eine von ihnen wäre bestimmt die Geschichte des Papierhandwerks in Bad Reinerz/Duszniki-Zdrój.

Weiterlesen ...
Dienstag, 25. Februar 2020
Hauptmenü
Anzeige

Symbolbild / Pixabay
Symbolbild / Pixabay

Die Tickets für die Bahn sollen dieses Jahr günstiger werden.

Die Preise für die Tickets in Expresszügen sollen auf den beliebtesten Strecken um 50% gesenkt werden. Der Grund dafür ist die steigende Konkurrenz. 2020 werden auf den polnischen Schienen nicht nur PKP-InterCity-Züge fahren, sondern auch ausländische. Der tschechische Leo Express fährt immer am Wochenende von Prag bis nach Krakau/Kraków und Breslau/Wrocław. Jetzt bekam er sogar eine entsprechende Genehmigung für die Strecke von Prag über Kattowitz/Katowice und Warschau/Warszawa bis nach Terespol. Leo Express darf auch von Prag über Krakau/Kraków nach Medyka fahren. Ab Dezember möchte er noch von Krakau/Kraków nach Warschau/Warszawa fahren. 

In der zweiten Hälfte des Jahres plant auch die tschechische Eisenbahngesellschaft RegioJet Fahrten von Prag über Krakau/Kraków und Premissel/Przemyśl bis nach Mostyska in der Ukraine. Auch die deutsche Fahrgesellschaft Arriva möchte seine Züge von Breslau/Wrocław nach Stettin/Szczecin, von Lodz/Lodz nach Stettin/Szczecin und von Kattowitz/Katowice nach Neustadt in Westpreußen/Wejherowo einführen. Kommerzielle Verbindungen möchten auch ihren regionalen Verkehr ausbauen. 

Die polnische Zeitung Rzeczpospolita berichtet, dass die Möglichkeit besteht, innerhalb von 2-3 Jahren den FlixTrain auf die polnischen Schienen zu bringen. FlixTrain gehört zu Flixmobility, dank der FlixBus-Busse nicht nur in Deutschland, sondern auch in Polen populär wurden. Bald fängt er auch an in Schweden und Frankreich zu fahren. 

Diese Ankündigungen lassen hoffen, dass auf den beliebtesten Strecken, die Tickets günstiger werden. Die Fahrkarten in den tschechischen Expresszügen zwischen Warschau/Warszawa nach Kattowitz/Katowice und Krakau/Kraków sollten dann 60-80 Złoty am Tag vor der Abreise kosten und bei Angeboten wird es noch günstiger sein. Das würde dann PKP InterCity zwingen ihre Ticketpreise um die Hälfte zu sinken. 

Die Experten sind sich sicher, dass die Konkurrenz auf den Schienen nicht nur positiv für die Passagiere sein wird, aber auch für die Eisenbahngesellschaft PKP. Die größten Feinde von InterCity sind nicht andere Transportunternehmen, sondern die individuelle Motorisierung. In Europa bewirkte die Konkurrenz die Preissenkung und dank dessen, gewannen die Eisenbahngesellschaften eine größere Anzahl an Passagieren.    

 

FB


Twiter


Youtube