1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
klarer Himmel

13.34°C

Warszawa

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 62%
Wind: SEbei2.06 M/S
leicht bevölkt

12.19°C

Wroclaw

leicht bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 87%
Wind: 1.03 M/S
leichter Regen

12.22°C

Poznan

leichter Regen
Luftfeuchtigkeit: 82%
Wind: Sbei0.51 M/S
aufgelockerte Wolken

12.05°C

Krakow

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 94%
Wind: 1.03 M/S
leichter Regen

12.22°C

Opole

leichter Regen
Luftfeuchtigkeit: 83%
Wind: SEbei0.89 M/S
klarer Himmel

10.21°C

Gdansk

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 100%
Wind: SSEbei1.54 M/S
klarer Himmel

11°C

Lublin

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 93%
Wind: 0.51 M/S

Von den Verstorbenen trennt uns nur die Zeit - Die Schädelkapelle von Czermna

 

Sie lockt heran, ruft Unheimlichkeit hervor, bringt zum Nachdenken. Dieses einmalige Werk der religiösen Kunst ist ein besonderes Bild der Vergänglichkeit und Zerbrechlichkeit des Menschen. Über die Schädelkapelle in Czermna erzählte PolenJournal.de der Reiseführer Sławomir Stasiak.

Weiterlesen ...
Sonntag, 16. Mai 2021
Hauptmenü
Anzeige

Foto: Budimex
Foto: Budimex

Die polnische Straßenbaudirektion GDDKiA hat am Sonnabend (14. Dezember) die letzten noch fehlenden Abschnitte der Schnellstraße S5 zwischen Poznań/Posen und Wrocław/Breslau für den Verkehr freigegeben.

Wie die Behörde mitteilt, verkürzt sich die Fahrtzeit zwischen den beiden Großstädten damit auf rund 1,5 Stunden.

Im Einzelnen wurden der 16 km lange Abschnitt Poznań-Wronczyn (ursprünglicher Auftragnehmer Toto Costruzioni/Vianini Lavori), der 19 km lange Abschnitt von Wronczyn bis Kościan Süd (Auftragnehmer Budimex, Auftragsvolumen 359 Mio. PLN) und der 16 km lange Abschnitt Kościan Süd – Radomicko (Auftragnehmer Mota-Engil, Auftragswert 303 Mio. PLN) freigegeben. Mota-Engil hätte eigentlich noch bis Juli 2020 Zeit für den Abschluss des Auftrags gehabt, setzte aber alles daran, den Abschnitt zusammen mit den beiden anderen eröffnen zu können. Aufgrund noch ausstehender abschließender Arbeiten außerhalb der Fahrbahn gilt auf dem Abschnitt zunächst noch eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 90 km/h.  

 

Torsten Stein/nov-ost.info

 

FB


Twiter


Youtube