1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
aufgelockerte Wolken

1.59°C

Warszawa

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 87%
Wind: SEbei6.7 M/S
bevölkt

3.48°C

Wroclaw

bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 73%
Wind: Sbei7.2 M/S
leicht bevölkt

2.81°C

Poznan

leicht bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 86%
Wind: SEbei6.2 M/S
Nebel

0.02°C

Krakow

Nebel
Luftfeuchtigkeit: 84%
Wind: Wbei1.5 M/S
stark bevölkt

-0.03°C

Opole

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 95%
Wind: Ebei0.45 M/S
leicht bevölkt

1.29°C

Gdansk

leicht bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 86%
Wind: SSEbei5.7 M/S
stark bevölkt

1.44°C

Lublin

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 100%
Wind: ESEbei7.2 M/S

Polen: Verkaufsoffene und verkaufsfreie Sonntage 2020

Der Shoppingkalender für 2020.

Weiterlesen ...
Freitag, 17. Januar 2020
Hauptmenü
Anzeige

Foto: instagram.com/kalevala.pl
Foto: instagram.com/kalevala.pl

Die Mumins sind das Werk der finnischen Schriftstellerin und Illustratorin Tove Jansson. Ihre Geschichten über die kleinen Trolle eroberten die Kinderherzen weltweit. Jetzt soll das legendäre Mumintal in Polen entstehen.

1945 erblickte die Geschichte der Mumins das Licht der Welt. Sie erwies sich als ein Erfolgsschlager in Finnland und kam nach und nach in andere Länder. Janssons Bücher über die niedlichen Trolle wurden insgesamt in 30 Sprachen übersetzt. Rund um die Mumins entstand ein Trend, der die Kindheitserinnerungen Vieler wieder weckt. Es gibt immer mehr Gadgets mit den süßen Charakteren, vor allem in Finnland findet man sie in jedem Souvenirshop, aber auch die polnische Buchhandlungskette Empik stieg auf die Trendwelle ein und brachte eine ganze Reihe von Muminsgadgets heraus. 

Komm mit ins Fantasieland

Ein Kindheitstraum von Vielen war es, in die Lieblingsgeschichte miteinbezogen zu werden. Dieser Traum kann jetzt in Erfüllung gehen, denn in Baberhäuser/Borowice bei Hirschberg/Jelenia Góra entsteht eins von weltweit drei Mumintälern. Bislang gab es die Freizeitparks nur in Finnland und Japan. Das erste Häuschen steht schon fertig. Die Arbeiten an den anderen sollen noch bis 2021 dauern. 

FB


Twiter


Youtube