Winterwanderungen in der Tatra

Zakopane wird als Winterhauptstadt Polens bezeichnet. Nicht umsonst erfreut sich die Tatra großer Beliebtheit sowohl bei Skifahrern als auch bei Wanderern. Doch welche Wanderwege mit schönen Ausblicken eignen sich für Anfänger?

Weiterlesen ...
  1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
stark bevölkt

0.24°C

Warszawa

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 92%
Wind: Nbei3.09 M/S
SP_WEATHER_LIGHT_INTENSITY_DRIZZLE

-0.57°C

Wroclaw

SP_WEATHER_LIGHT_INTENSITY_DRIZZLE
Luftfeuchtigkeit: 91%
Wind: NNEbei3.6 M/S
stark bevölkt

-1.21°C

Poznan

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 77%
Wind: NEbei1.03 M/S
stark bevölkt

-0.76°C

Krakow

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 77%
Wind: NNEbei3.6 M/S
aufgelockerte Wolken

-1.06°C

Opole

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 41%
Wind: NNEbei3.15 M/S
stark bevölkt

0.84°C

Gdansk

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 83%
Wind: 1.03 M/S
stark bevölkt

-0.91°C

Lublin

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 93%
Wind: Nbei2.06 M/S
Samstag, 28. Januar 2023
Hauptmenü

Kurhaus in Brzeźno/Brösen (Foto: Krzysztof Rakowski via Wikimedia Commons)
Kurhaus in Brzeźno/Brösen (Foto: Krzysztof Rakowski via Wikimedia Commons)

Wenn man in Danzig/Gdańsk im Stadtbezirk Brzeźno/Brösen zum Strand spaziert, kann man das Gebäude kaum bemerken. Vom Aussehen her präsentiert sich das Kurhaus nicht wirklich ansprechend. Bald soll sich das jedoch ändern. 

Das erste Kurhaus entstand in Brzeźno/Brösen bereits in den 20er Jahren des 19. Jahrhunderts aus der Initiative von Jan Jerzy Haffner heraus, der einer der Mitgründer des Kurortes in Sopot/Zoppot war. Das Objekt in Brzeźno/ Brösen stammt hingegen bereits aus dem Jahr 1893. Man konnte hier ein Bad im warmen Wasser der Danziger Bucht nehmen oder köstliche Gerichte im Restaurant probieren. 

Nach dem Zweiten Weltkrieg hat man dort Kommunalwohnungen eingerichtet, weswegen ein Teil der Einrichtung geändert wurde. Deswegen wurden unter anderem Holzveranden zugemauert und Trennwände aufgestellt. Die letzte Renovierung im Kurhaus fand in den 60er Jahren statt. Es wurde also endlich Zeit, das Gebäude zu modernisieren. 

Das ganze Gelände mit dem umliegenden Park wird vom Danziger Hevelianum verwaltet. Im revitalisierten Park wird ein Zentrum der ökologischen Bildung (Centrum Edukacji Ekologicznej) entstehen. Von der Seite der Danziger Bucht aus werden hingegen ein Bildungsweg und ein Insektenhotel gebaut. In dem renovierten Kurhaus werden Besucher übernachten, wie auch im neuen Restaurant leckeres Essen genießen können. 

Die Arbeiten sollen 18 Monate dauern und werden ganzheitlich von der Stadt finanziert. 

Quelle: wp

FB


Twiter


Youtube