1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
leicht bevölkt

16.99°C

Warszawa

leicht bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 42%
Wind: Wbei7.2 M/S
leicht bevölkt

16.11°C

Wroclaw

leicht bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 44%
Wind: WNWbei6.69 M/S
leicht bevölkt

16.29°C

Poznan

leicht bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 51%
Wind: NWbei4.12 M/S
bevölkt

14.91°C

Krakow

bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 51%
Wind: SWbei6.69 M/S
bevölkt

14.44°C

Opole

bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 61%
Wind: WNWbei3.58 M/S
klarer Himmel

15.77°C

Gdansk

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 33%
Wind: WNWbei6.69 M/S
bevölkt

14°C

Lublin

bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 54%
Wind: SWbei8.23 M/S

Die berühmtesten Bilder, welche in Polen ausgestellt werden

In Museen und Kunstgalerien gibt es zahlreiche Bilder, die einem den Atem verschlagen. Doch welche gehören zu den beliebtesten in Polen?

Weiterlesen ...
Donnerstag, 22. April 2021
Hauptmenü
Anzeige

Schloss Fürstensein / Zamek Książ (Foto: Depositphotos)
Schloss Fürstensein / Zamek Książ (Foto: Depositphotos)

Ab dem 16. Mai kann man auf dem Schloss Fürstenstein / Książ in Wałbrzych / Waldenburg Geschichten, der mit Schlesien verbundenen Adelsgeschlechter bewundern.

Die Ausstellung “Schlesischer Adel zwischen Schlesien und Europa” wird sich aus großformatigen Tafeln zusammensetzen. Dort werden Informationen zu den wichtigsten Vertretern des industriellen Geldadels, Veröffentlichungen zu Genealogie und Wappen präsentiert.

Die Besucher werden die Geschichte der einzelnen Geschlechter, ihres Wirkens in Schlesien und die Historik ihrer Residenzen kennenlernen. In den Vitrinen wird man den gothaischen Hofkalender, Stammbücher und heraldische Lexika des schlesischen Adels zu sehen bekommen.

Die Ausstellung zeigt die Geschichte der Adelsgeschlechter Baildon, Bellestrem, Dietrichstein, Garnier, Gaschin, Habsburg, Henckel von Donnesmarck, Hohenlohe, Mieroszewki, Scher-Thoss, Schaffgotsch, Strachwitz, Tiele- Winckler und Wrochem. Sehr viel Platz wurde dem Geschlecht Hochberg, in dessen Besitz sich das Schloss 400 Jahre lang befand, gewidmet.

Die Ausstellung wurde in Zusammenarbeit des Schlosses Fürstenstein mit dem Zentrum der Schlesischen Kultur / Centrum Kultury Śląskiej in Nakło Śląskie / Naklo und des Oberschlesisches Landesmuseums in Ratingen fertiggestellt. Der Autor der Texte und Stammbäume ist Dr. Arkadiusz Kuzio-Podrucki, Historiker und Genealoge der sich in der Geschichte schlesischer Adelsgeschlechter spezialisiert hat. Die Ausstellung wird man bis 31. Juli sehen können. 

 

Mehr zum Schloss Fürstenstein / Książ in Wałbrzych / Waldenburg:

Polnische Schlösser, die man unbedingt besuchen muss 

Auf den Spuren der Geschichte 

Sehenswürdigkeiten: die Top 10 in Niederschlesien

FB


Twiter


Youtube