1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
aufgelockerte Wolken

1.22°C

Warszawa

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 80%
Wind: Wbei8.75 M/S
leicht bevölkt

0.74°C

Wroclaw

leicht bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 86%
Wind: Wbei6.17 M/S
stark bevölkt

1.63°C

Poznan

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 93%
Wind: Wbei5.66 M/S
leichter Schneefall

0.43°C

Krakow

leichter Schneefall
Luftfeuchtigkeit: 86%
Wind: WSWbei5.14 M/S
stark bevölkt

0°C

Opole

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 95%
Wind: WNWbei1.34 M/S
aufgelockerte Wolken

1.16°C

Gdansk

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 86%
Wind: NWbei5.14 M/S
Schnee

1°C

Lublin

Schnee
Luftfeuchtigkeit: 80%
Wind: Wbei9.26 M/S

Zuhause hat viele Namen

Das Schloss in Preußisch Krawarn/Krowiarki kann für die meisten nur eines von vielen Gebäuden dieser Art in Polen sein. Ein weiteres Schloss, das im Stich gelassen wurde und nur darauf wartet, um einzustürzen. Kaum jemand ist sich jedoch bewusst, dass dieser Prachtbau als einer der wenigen die Chance auf eine glänzende Zukunft hat.

Weiterlesen ...
Dienstag, 26. Januar 2021
Hauptmenü

 Afrikarium, Zoo Wrocław / Pressematerialien
Afrikarium, Zoo Wrocław / Pressematerialien

Der 1865 gegründete Zoologische Garten von Wrocław (Breslau) zählte im vergangenen Jahr 1,8 Millionen Gäste.

Ein Hauptanziehungspunkt ist das Afrikarium, das seit seiner Eröffnung im Oktober 2014 schon von mehr als sieben Millionen Menschen besucht wurde. 70 Prozent der Zoobesucher waren Touristen aus dem In- und Ausland. Die neben dem UNESCO-Welterbe Jahrhunderthalle gelegene Anlage zählt über 1.100 verschiedene Tierarten und liegt damit hinter Berlin und Pilsen auf dem dritten Platz der artenreichsten Zoologischen Gärten weltweit.

Im vergangenen Jahr konnten weitere neue Anlagen eröffnet werden. So gibt es nun einen Auslauf für Schneeleoparden und Nebelparder, eine Fischotteranlage im Odrarium sowie einen Auslauf für Wölfe. Die Verwaltung setzt auch künftig auf die Modernisierung und Erweiterung der Anlagen. 2019 sollen etwa die Jakine und Philippinenhirsche ein neues Zuhause bekommen und es soll mit der Renovierung der Vogelflughalle begonnen werden. Darüber hinaus plant die Zooverwaltung erstmals seit 1989 wieder Gorillas auf dem Gelände anzusiedeln. Sie sollen eine 1,5 Hektar große Fläche bekommen.

Mehr zum Thema:

»» Der Breslauer Zoo

 

www.zoo.wroclaw.pl

FB


Twiter


Youtube