1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
leicht bevölkt

24.04°C

Warszawa

leicht bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 64%
Wind: Sbei5.1 M/S
aufgelockerte Wolken

24.3°C

Wroclaw

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 49%
Wind: Sbei3.1 M/S
aufgelockerte Wolken

23.2°C

Poznan

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 44%
Wind: SWbei5.1 M/S
leicht bevölkt

21.99°C

Krakow

leicht bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 68%
Wind: WSWbei5.1 M/S
bevölkt

20.72°C

Opole

bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 75%
Wind: WSWbei2.24 M/S
bevölkt

24.03°C

Gdansk

bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 53%
Wind: Sbei5.7 M/S
aufgelockerte Wolken

23°C

Lublin

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 64%
Wind: Sbei5.1 M/S

Wie viel kostet der Nahverkehr in Polen?

Öffentliche Verkehrsmittel nutzen alle. Bewohner, wie auch Touristen, die eine polnische Stadt besuchen. Doch die Preise für eine Fahrt sind nicht überall gleich. 

Weiterlesen ...
Freitag, 25. September 2020
Hauptmenü

Auch unweit von Misdroy gibt es einen Strand für Nacktbader Foto: Carsten Wolf/Travel-Netto
Auch unweit von Misdroy gibt es einen Strand für Nacktbader Foto: Carsten Wolf/Travel-Netto

Das katholische Polen gilt vielen Außenstehenden als prüde. Doch im Sommer fallen auch an den Stränden der polnischen Ostseeküste die Hüllen. Zwar ist Nacktbaden nicht so verbreitet, wie beispielsweise an der deutschen Ostseeküste, doch es gibt eine ganze Reihe von Strandabschnitten, die für Anhänger des streifenlosen Bräunens reserviert sind. Schon zu sozialistischen Zeiten kamen dort die ersten Nacktbadestrände auf. Und trotz gelegentlicher Störfeuer von Kirche und konservativen Politikern haben sie sich bis heute gehalten. Auf etwa 30 schätzt Carsten Wolf vom Reiseveranstalter Travel-Netto die Zahl der offiziellen oder zumindest geduldeten Abschnitte für Nacktbader an Polens Küste. 

Erst im vergangenen Jahr wurde im Ferienort Łeba (Leba) ein offizieller FKK-Strand eingerichtet, der nicht nur von ausländischen Besuchern, sondern auch von Einheimischen gut angenommen wird. Er liegt westlich des Ortes, unweit der berühmten Wanderdünen des Slowinzischen Nationalparks. Auch am anderen Ende der Dünenlandschaft, unweit des kleinen Ferienorts Rowy (Rowe), gibt es einen reservierten Abschnitt für Nacktbader. 

Der längste Strandabschnitt, an dem FKK in Polen geduldet ist, beginnt östlich von Pogorzelica (Fischerkathen) und zieht sich über rund zehn Kilometer Länge bis fast nach Mrzeżyno (Treptower Deep). In der Nähe des Strandes gibt es keine Ferienanlagen, denn das gesamte Gebiet war bis vor wenigen Jahren noch militärische Sperrzone. Auch westlich von Kołobrzeg (Kolberg), zwischen Grzybowo (Gribow) und Dźwirzyno (Kolberger Deep) gibt es einen mehrere Kilometer langen offiziellen Nacktbadestrand.

Schon bis zurück in die 1970er Jahre reicht die Geschichte des Nacktbadens bei Międzyzdroje (Misdroy) auf der Ferieninsel Wolin. Der durch Hinweisschilder markierte Strandabschnitt befindet sich knapp zwei Kilometer westlich der Ortsgrenze. Besucher des westlichen Seebads Świnoujście (Swinemünde) spazieren zum hüllenlosen Sonnenbaden Richtung Ahlbeck. Auf polnischer Seite ist der FKK-Bereich sehr klein, setzt sich aber jenseits der Grenze auf rund zwei Kilometern Länge fort. 

Außerhalb der gekennzeichneten Bereiche sollten Gäste auf das Baden ganz ohne Kleidung oder oben ohne verzichten, rät Carsten Wolf von Travel-Netto. Denn das wird nicht nur von anderen Badegästen als anstößig empfunden, es kann auch die Ordnungshüter auf den Plan rufen und zu empfindlichen Strafen führen. Travel-Netto ist Spezialist für Reisen von Deutschland an die polnische Ostseeküste.

www.travelnetto.de 

 

FB


Twiter


Youtube