1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
SP_WEATHER_LIGHT_INTENSITY_DRIZZLE

0.56°C

Warszawa

SP_WEATHER_LIGHT_INTENSITY_DRIZZLE
Luftfeuchtigkeit: 77%
Wind: WSWbei2.6 M/S
bevölkt

-4.27°C

Wroclaw

bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 92%
Wind: 1 M/S
SP_WEATHER_LIGHT_INTENSITY_DRIZZLE

-0.09°C

Poznan

SP_WEATHER_LIGHT_INTENSITY_DRIZZLE
Luftfeuchtigkeit: 70%
Wind: WSWbei3.6 M/S
bevölkt

-3.59°C

Krakow

bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 92%
Wind: SSWbei2.6 M/S
aufgelockerte Wolken

-3.6°C

Opole

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 90%
Wind: SSWbei1.34 M/S
stark bevölkt

4.3°C

Gdansk

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 100%
Wind: Wbei6.7 M/S
stark bevölkt

-0.92°C

Lublin

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 100%
Wind: WSWbei6.2 M/S

Polen: Verkaufsoffene und verkaufsfreie Sonntage 2020

Der Shoppingkalender für 2020.

Weiterlesen ...
Samstag, 25. Januar 2020
Hauptmenü

Die Fluggesellschaft Ryanair wird in diesem Jahr den Reisenden ganze 200 Flugverbindungen anbieten.

Die Vertreter der Fluggesellschaft wollten sogar noch mehr Strecken anbieten, aber der Flughafen Warschau – Modlin, dessen Ausbau unmöglich ist, steht ihr im Weg. „Das Jahr 2018 ist hinsichtlich der neuen Strecken rekordverdächtig. Im Flugnetz werden fast 60 neue Richtungen eingeführt und die werden auf fast allen polnischen Flughafen angeboten“ informierte Ireneusz Komorek, Vorstandsmitglied von Ryanair.

Aus Warschau-Modlin werden die Passagiere in der Sommersaison nach Burgas, Pescara und Rimini fliegen können. Aus Krakau wird man Burgas erreichen und aus Breslau Athen, Faro und Podgorica besuchen. Aus Danzig werden Touristen nach Athen und aus Posen nach Athen, Billund, Castellón, Madrid, Oslo und Tel Aviv reisen.

Ryanair hofft in 2018 11 Mio. Passagiere zu befördern. Die Fluggesellschaft wird 13 Flughafen bedienen und das Flugnetz wird 200 Strecken umfassen. „Es könnte noch besser werden, Warschau-Modlin könnte noch in zunehmendem Maße an der Entwicklung von Ryanair teilnehmen, es gibt aber kein Platz mehr für einen Wachstum, die Entwicklung des Flughafens und neue Investitionen werden blockiert.“ - betonte Komorek. Die Fluggesellschaft wäre bereit die Hälfte ihrer Verbindungen in den Chopin-Flughafen Warschau zu verlegen, aber der hat noch keine Antwort diesbezüglich geäußert.

„Modlin will sich entwickeln. Unsere Preise wurden nicht für eine bestimmte Fluggesellschaft, sondern gemäß unserer Strategie festgelegt. Die Höhe der Beträge, vor allem die höchsten, wird bald gesenkt. Wir wollen zu einem der billigsten Flughafen Polens werden“ informierte Marcin Danił, stellvertretender Vorsitzender des Flughafens Modlin. Die teuersten Preise sollen um die Hälfte verringert werden und ab der Sommersaison 2018 gelten. Danił hat auch die Gerüchte dementiert, dass der Flughafen in einer schlechten finanziellen Lage sich befinde.

 

Quelle: Business Insider / Ryanair

FB


Twiter


Youtube