1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
aufgelockerte Wolken

18.87°C

Warszawa

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 94%
Wind: WSWbei0.45 M/S
aufgelockerte Wolken

18.91°C

Wroclaw

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 78%
Wind: NEbei1.34 M/S
aufgelockerte Wolken

16.88°C

Poznan

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 48%
Wind: Wbei3.09 M/S
aufgelockerte Wolken

20.04°C

Krakow

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 86%
Wind: 0.51 M/S
stark bevölkt

18.52°C

Opole

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 93%
Wind: NWbei2.43 M/S
aufgelockerte Wolken

16.41°C

Gdansk

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 94%
Wind: Wbei1.03 M/S
leichter Regen

20.09°C

Lublin

leichter Regen
Luftfeuchtigkeit: 52%
Wind: ESEbei1.54 M/S

Ein Stück Ägypten in Polen - die bekanntesten Pyramiden an der Weichsel

 

 

Die riesigen Pyramiden aus Ägypten kennt jeder. Doch kaum einer weiß, dass auch in Polen solche Bauwerke  zu finden sind. Manche sind sogar älter als die weltbekannten Sehenswürdigkeiten. 

Weiterlesen ...
Donnerstag, 16. September 2021
Hauptmenü
Anzeige

Foto: Klaus Klöppel
Foto: Klaus Klöppel

In der niederschlesischen Metropole Wrocław (Breslau) wurde jetzt der neue zentrale Omnibusbahnhof eröffnet. Er befindet sich am gleichen Standort wie bisher, südlich vom Hauptbahnhof, wurde jedoch komplett unter die Erde verlegt. Darüber entstand eine der größten Shoppingmalls in der Oderstadt. Das moderne Wroclavia-Center wurde bereits Mitte Oktober 2017 in Betrieb genommen.

Der in die Jahre gekommene Zentrale Busbahnhof war 2015 abgerissen worden, um Platz für Neues zu schaffen. Von dem modernen unterirdischen Busbahnhof mit insgesamt 14 Halteplätzen verkehren die Busse zu Zielen im Umland, in andere Regionen Polens sowie ins Ausland. Von der Station sollen nach Angaben des Betreibers Polbus bis zu 5,4 Millionen Passagiere pro Jahr befördert werden. Der Eingang befindet sich direkt gegenüber vom Südausgang des Hauptbahnhofs, sodass Fahrgäste kurze Wege beim Umsteigen zwischen Bus und Bahn haben.

Über dem Bahnhof entstand ein mehrgeschossiges Shopping- und Unterhaltungszentrum mit 150 Läden, 30 gastronomischen Betrieben und dem größten Kino der Stadt. Inspiration für die organischen Formen des Gebäudes bot eine 300-jährige Eiche, die sich am Haupteingang befindet. Im Inneren stehen den Nutzern moderne Aufenthaltsbereiche mit kostenlosem WLan und Handy-Ladestationen zur Verfügung. Vertreten sind bekannte polnische und internationale Modemarken. Das Kino verfügt über 3.000 Plätze in insgesamt 20 Sälen. Dazu gehört auch das bislang erste IMAX-Kino der Oderstadt. Auf Teilen des Daches entstanden Grünanlagen, die für Besucher zugänglich sind. Das neue Zentrum verfügt über 2.200 Parkplätze für Autos sowie 400 Fahrradstellplätze im Inneren. Für das gesamte Projekt wurden rund 240 Millionen Euro investiert.

www.wroclavia.pl (nur PL)

www.visitwroclaw.eu   

 

FB


Twiter


Youtube