1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
aufgelockerte Wolken

18.87°C

Warszawa

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 94%
Wind: WSWbei0.45 M/S
aufgelockerte Wolken

18.91°C

Wroclaw

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 78%
Wind: NEbei1.34 M/S
aufgelockerte Wolken

16.88°C

Poznan

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 48%
Wind: Wbei3.09 M/S
aufgelockerte Wolken

20.04°C

Krakow

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 86%
Wind: 0.51 M/S
stark bevölkt

18.52°C

Opole

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 93%
Wind: NWbei2.43 M/S
aufgelockerte Wolken

16.41°C

Gdansk

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 94%
Wind: Wbei1.03 M/S
leichter Regen

20.09°C

Lublin

leichter Regen
Luftfeuchtigkeit: 52%
Wind: ESEbei1.54 M/S

Ein Stück Ägypten in Polen - die bekanntesten Pyramiden an der Weichsel

 

 

Die riesigen Pyramiden aus Ägypten kennt jeder. Doch kaum einer weiß, dass auch in Polen solche Bauwerke  zu finden sind. Manche sind sogar älter als die weltbekannten Sehenswürdigkeiten. 

Weiterlesen ...
Donnerstag, 16. September 2021
Hauptmenü
Anzeige

Die Weichsel soll der erste europäische Fluss werden, mit dem man im Google Street View reisen kann.

Auf einem Boot auf der Weichsel kann man ein merkwürdiges grünes Ding bemerken, es ist eine Apparatur von Google, die eine Panoramaaufnahme machen soll. Denn die Königin der polnischen Flüsse wird bald im Street View zu betrachten sein. Es ist das Ergebnis der Zusammenarbeit von WWF und Google. „Wir haben Google geschrieben, mit der Bitte ihren Tracker zu nutzen. Sie waren gleich, ohne lange nachzudenken, einverstanden. Sie schickten eine konfigurierte Ausrüstung mit einem Programm und einer Bedienungsanleitung“ sagt Sebastian Kobus von WWF Polska.

Der WWF will so die Pflanzen- und Tierwelt um den polnischen Fluss verewigen. Es wird im Rahmen des Jahres der Weichsel gemacht und ist eine Reaktion auf Pläne, die Strömung zu vereinheitlichen und Schiffsfahrten wiederherzustellen. Das könnte die Weichsel bis zur Unkenntlichkeit ändern.

Es werden jedoch nur ausgewählte Strecken fotografiert und auch nicht der ganze Fluss. Bereits in ein paar Wochen werden erste Effekte zu sehen sein.

In den USA hat man bereits so ein Projekt durchgeführt, so kann man den Fluss Colorado im Internet betrachten.

 

Quelle: businessinsider.com  

FB


Twiter


Youtube