Freie Tage im Schuljahr 2022/2023 in Polen

Das neue Schuljahr hat in Polen gerade erst begonnen, aber viele Schüler sehnen sich schon nach einer kurzen Auszeit. Wann gibt es Feiertage, Winterferien und andere freie Schultage in diesem Schuljahr? Ein kurzer Überblick.

Weiterlesen ...
Freitag, 30. September 2022
Hauptmenü

Symbolbild / Depositphotos
Symbolbild / Depositphotos

Nach einigen heiklen Diskussionen und Tagen des Wartens ist die Entscheidung der FIFA jetzt endlich gefallen: Polen erhält ein Freilos, wird gegen Russland nicht antreten und steht direkt im Finale der Qualifikation für die Fußball WM 2022 in Katar.

Polen trifft am 29. März in Chorzów/Königshütte im entscheidenden Spiel um den Aufstieg auf den Sieger der Paarung Schweden - Tschechische Republik. Für die "Sborna" hingegen ist es das Ende der Chancen auf die Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2022 in Katar.

Wenige Tage nach Beginn der russischen Aggression gegen die Ukraine haben die Vorsitzenden des polnischen Fußballverbands entschieden, dass es im Moment undenkbar ist, das für den 24. März angesetzte Qualifikationsspiel gegen Russland auszutragen. Unter dem Druck anderer Fußballverbände hatte die FIFA keine andere Wahl, als Stellung zu beziehen. Sie entschied, dass die Russen von der Teilnahme an der Weltmeisterschaft ausgeschlossen werden. Bisher hatte der Fußball-Weltverband noch immer keine Entscheidung über die Neuorganisation der WM-Playoffs getroffen. Alles stand also bisher offen. Zu den Mannschaften, die Russland ersetzen könnten, gehörten auch die Slowakei oder Norwegen, die in der Qualifikationsphase gut abgeschnitten haben, aber nicht zur WM zugelassen wurden.

Aufgrund des Zeitmangels und der Möglichkeit, mit der Einladung einer der Mannschaften eine Kontroverse auszulösen, entschied sich die FIFA jedoch, Polen ein Freilos zu erteilen. Die Rot-Weißen besiegten somit Russland in einem kampflosen Sieg und warten nun auf den Sieger der Partie zwischen Schweden und der Tschechischen Republik. Der bessere der beiden wird am Dienstag, dem 29. März, im PGE Narodowy in Chorzów/Königshütte gegen die Polen um die Teilnahme an der diesjährigen Weltmeisterschaft spielen.

Für die polnischen Fußballfans ist das eine wunderbare Nachricht, da die Nationalmannschaft jetzt nur noch ein Spiel von der Teilnahme an der WM entfernt ist. Es wird ein emotionales und aufregendes Fußballspiel, weil es nach dem skandalösen Abschied von Trainer Paulo Sousa im Dezember letzten Jahren nun das erste und wahrscheinlich wichtigste Spiel für den neuen Trainer Czesław Michnik sein wird. Nun heißt es alles oder nichts.

 

FB


Twiter


Youtube