Winterwanderungen in der Tatra

Zakopane wird als Winterhauptstadt Polens bezeichnet. Nicht umsonst erfreut sich die Tatra großer Beliebtheit sowohl bei Skifahrern als auch bei Wanderern. Doch welche Wanderwege mit schönen Ausblicken eignen sich für Anfänger?

Weiterlesen ...
Mittwoch, 08. Februar 2023
Hauptmenü

Kamil Stoch / Foto: Foto: Tadeusz Mieczyński via Wikimedia Commons
Kamil Stoch / Foto: Foto: Tadeusz Mieczyński via Wikimedia Commons

Die Skisaison ist zu Ende gegangen. Dabei belegte Kamil Stoch den dritten Platz nicht nur in der Gesamtklassifikation, sondern auch im Ranking der am besten verdienenden Skispringer.

In 25 individuellen und 3 Mannschaftswettbewerben des Skisprung-Weltcups hat der Norweger Halvor Egner, der erstplatzierte in der Gesamtklassifikation ganze 207.100 CHF gewonnen. Den zweiten Platz belegte Markus Eisenbichler (144.550 CHF), den dritten Kamil Stoch (139.950 CHF).

Auch andere polnische Skispringer haben nicht wenig verdient. Piot Żyła bekam für die diesjährige Saison 100.950 CHF (7. Platz), Dawid Kubacki 100.100 CHF (8. Platz) und Andrzej Stękała 61.250 CHF (16. Platz).

Diese Prämien sind jedoch nicht die einzigen Einkommen der Skispringer. Die Besten haben private Sponsor- und Werbeverträge unterschrieben, dank denen sie unbekannte, jedoch bestimmt große Summen einnehmen.

 

FB


Twiter


Youtube