Eine Route voller Tradition

Eine ideenreiche und einzigartige Attraktion, die zahlreiche Touristen anzieht, ist das Ergebnis eines polnisch-slowakischen Projektes. Worum geht es? Um die Route der historischen Rezepturen im Karpatenvorland und der Slowakei.

Weiterlesen ...
Dienstag, 07. Juli 2020
Hauptmenü
Anzeige

Fans von Lech Poznań
Fans von Lech Poznań

Die ersehnte Rückkehr des zwölften Mannes in die polnischen Fussballstadien erfolgt vorerst aber nur teilweise.

Nach der Corona-Zwangspause ist der Fußball in Polen wieder zurück. In der Vorwoche wurden bereits Pokal- und Ligaspiele ausgetragen. Noch ohne Zuschauer, aber dies soll sich schon bald ändern. 

Nachdem ein Schutzkonzept für die Öffnung der Stadien von der Regierung zusammen mit dem Polnischen Fußballverband PZPN ausgearbeitet wurde, bestätigte der polnische Premierminister, dass sich ab dem 19. Juni die Arenen mit Fans füllen dürfen. Wichtig - die Zahl der Zuschauer darf nicht 25% der Stadionkapazität überschreiten. Zusätzlich müssen alle Hygiene- und Sicherheitsvorschriften eingehalten werden.

Ganz konkret bedeutet dass:

  • das ins Stadion nur die Fans der Heimmannschaft rein dürfen,
  • das die Fans so auf den Rängen platziert werden, damit sich keine größeren Gruppen bilden,
  • das die Eintrittskarten nur online verkauft werden,
  • das bereits auf dem Weg ins Stadion einige Regelungen zu beachten sind (bisher noch unklar welche),
  • und das im Stadion entsprechende Regeln bezüglich der Desinfizierung und anderer Covid-Sicherheitsmaßnahmen umgesetzt werden.

Der 19. Juni ist auch der Tag, an dem die sog. Meister- und Abstiegsrunde in der polnischen PKO BP Ekstraklasa beginnen. 

So funktioniert die Endrunde in der PKO BP Ekstraklasa

16 Mannschaften treten in der Vorrunde zwei Mal gegeneinander an. Nach der Vorrunde wird die Liga geteilt: Die acht bestplatzierten Teams erreichen die Meisterrunde, die weiteren acht Vereine spielen gegen den Abstieg. In den Endrunden wird jeweils nur einmal gegeneinander gespielt, sodass am Saisonende jeder Verein 37 Spiele absolviert hat. Wichtig - Teams, die sich für die Meisterrunde qualifiziert haben, können nicht hinter Platz 8. zurückfallen. Auf der anderen Seite kann das beste Team der Abstiegsrunde nicht höher als auf dem 9. Tabellenplatz die Spielzeit beenden.

Der Meister darf dann nach der Saison in der CL-Qualifikation ran. Die Plätze 2. und 3. kämpfen wiederum um den Einzug in die Europa League. Die zwei schlechtesten Teams verlassen die Ekstraklasa Richtung 1. Liga (zweite Spielklasse).

FB


Twiter


Youtube