Gesetzliche Feiertage in Polen (2020)

Alle landesweite Feiertage in Polen in übersichtlicher Darstellung.

Weiterlesen ...
Sonntag, 08. Dezember 2019
Hauptmenü
Anzeige

Eine Bierdusche zum Abschluss der Meistersaison durfte nicht fehlen / Bild: Instagram
Eine Bierdusche zum Abschluss der Meistersaison durfte nicht fehlen / Bild: Instagram

Premiere in Gleiwitz - Piast gewann zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die polnische Fußballmeisterschaft.

Drei Jahre nach dem Leicester City sensationell die Premier League gewonnen hat, passierte nun ein kleines Fußballmärchen in Polen. Der Verein der noch im Vorjahr sich am letzten Spieltag vor der Relegation retten konnte, überholte überraschend in diesem Jahr den Dauermeister der letzten Jahre Legia Warszawa und dem Topfavorit auf die Meisterschaft - Lechia Gdańsk. Mit einem 1:0-Sieg über Lech Poznań machte die Elf von Ex-Nationaltrainer Waldemar Fornalik den Titel perfekt. Verfolger Legia spielte nur 2:2 gegen Zagłębie Lubin und beraubte sich der Titelchance selbst.

Interessant - noch bis zum 30. Spieltag galt Lechia Gdańsk als der Topfavorit zur Meisterschaft. Die Elf aus Danzig holte jedoch in der Meisterrunde nur zwei Siege und ein Unentschieden und rutschte schließlich auf Platz drei zurück. Sieglos in den letzten vier Saisonspielen war auch Legia, was die Warschauer den Titel kostete. Zum Vergleich - Piast gewann sechs von sieben Spielen in der Meisterrunde und beendete die Liga mit vier Punkten Vorsprung.

Als polnischer Meister nimmt das Team aus Schlesien an der ersten Qualifikationsrunde zur Champions League teil. Um die Europa League spielen wiederum Legia, Lechia und Cracovia.

Nichts zu feiern gibt es wiederum Legnica/Liegnitz und Sosnowiec/Sosnowitz. Beide Aufsteiger verlassen die Liga nach nur einem Jahr. Aufgestiegen in die Lotto Ekstraklasa sind wiederum Raków Częstochowa und ŁKS Łódź.

 

FB


Twiter


Youtube