1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin

Warszawa

Wroclaw

Poznan

Überwiegend bewölkt

-3°C

Kraków

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 81%

Wind: 25.75 km/h

  • 03 Jan 2019

    Schneefall 0°C -3°C

  • 04 Jan 2019

    Überwiegend bewölkt 0°C -3°C

überwiegend Klar

-3°C

Opole

überwiegend Klar

Feuchtigkeit: 93%

Wind: 28.97 km/h

  • 03 Jan 2019

    Schneefall 0°C -3°C

  • 04 Jan 2019

    Überwiegend bewölkt 1°C -4°C

Bewölkt

1°C

Gdansk

Bewölkt

Feuchtigkeit: 56%

Wind: 32.19 km/h

  • 03 Jan 2019

    Rain And Snow 2°C 0°C

  • 04 Jan 2019

    Bewölkt 4°C 0°C

Bewölkt

-3°C

Lublin

Bewölkt

Feuchtigkeit: 90%

Wind: 24.14 km/h

  • 03 Jan 2019

    Schneeschauer 0°C -4°C

  • 04 Jan 2019

    Überwiegend bewölkt -2°C -5°C

Roller mieten in Warschau

So funktioniert der Elektrorollerverleih in der polnischen Hauptstadt.

Weiterlesen ...
Sonntag, 19. Mai 2019
Hauptmenü

Bild: Instagram / laczynaspilka
Bild: Instagram / laczynaspilka

Kolumbien schickt Lewandowski und Co. nach Hause.

Im zweiten WM-Spiel sollte alles besser werden - keine individuellen Fehler, keine Patzer und ein aggressives Offensivspiel sollten den Polen die ersten WM-Punkte in Russland bescheren. Stattdessen verließ nach dem Abpfiff Robert Lewandowski den Rasen mit hängenden Kopf. Grosicki weinte sogar kurz vor dem Spielschluss. Die 0-3 Niederlage aus Sicht der Polen - ein Debakel. Die Mannschaft von Adam Nawałka scheidet bereits nach dem zweiten Spieltag der Vorrunde aus.

Sowohl Kolumbien als auch Polen starteten das Turnier mit einer Niederlage. Beide Teams mussten dringend Punkte holen, um weiter zu hoffen. Das gelang jedoch nur den Mannschaftskollegen von James Rodríguez. Yerry Mina (40. Minute), Radamel Falcao (70.) und Juan Cuadrado (75.) erzielten die Treffer. Polen machte rein optisch zwar einen besseren Eindruck als im Spiel gegen Senegal, aber am Ergebnis änderte das wenig. Trotz der kämpferischen Einstellung erspielte sich die polnische Nationalmannschaft kaum Chancen, und wenn dies schon gelang, dann war David Ospina zur Stelle.

Wieder waren es die Ideenlosigkeit in der Vorwärtsbewegung, hohe Fehlpassquote und Fehler im Stellungsspiel, die die Polen ins Verderben stürzten. Kolumbien war die klar bessere Mannschaft, erspielte sich Torchancen, nutzte sie und agierte auf dem Platz mit Ballsicherheit und individueller Klasse. Der beste Mann auf dem Platz war Bayern-Spieler James, der gleich zwei Assists auf seinem Konto verbuchte. Kolumbien darf also weiter hoffen. Polen darf hingegen einmal wieder die Flugtickets bereits nach der Vorrunde buchen.

 


Polen - Kolumbien 0:3 (0:1)
0:1 Mina (40.)
0:2 Falcao (70.)
0:3 Cuadrado (75.)
Polen: Szczęsny - Piszczek, Bednarek, Pazdan (80. Glik) - Bereszynski (72. Teodorczyk), Krychowiak, Goralski, Rybus - Zielinski, Kownacki (57. Grosicki) - Lewandowski
Kolumbien: Ospina - Arias, Sánchez, Mina, Mojica - Aguilar (32. Uribe), Barrios - Cuadrado, James, Quintero (73. Lerma) - Falcao (78. Bacca)
Schiedsrichter: César Ramos (Mexiko)
Ort: Kasan
Gelbe Karten: Bednarek, Góralski

FB


Twiter


Youtube