Papier: Der stille Augenzeuge der Geschichte

Seit Anbeginn der Zeit begleitet das Papier den Menschen und hat einen nicht unbedeutenden Einfluss auf sein Leben. Oft wird das Papier jedoch unterschätzt und dass, obwohl es so manche faszinierende Geschichten erzählen könnte. Eine von ihnen wäre bestimmt die Geschichte des Papierhandwerks in Bad Reinerz/Duszniki-Zdrój.

Weiterlesen ...
Mittwoch, 19. Februar 2020
Hauptmenü
Anzeige

Robert Gumny (links) Bild: Instagram / robert_gumny
Robert Gumny (links) Bild: Instagram / robert_gumny

Bei den Fohlen soll der polnische Youngster Robert Gumny unterschreiben. Die Ablöse soll bei 6,5 Mio. Euro liegen.

Der 19-Jährige, der noch in der Vorsaison in der zweiten polnischen Liga Spielpraxis sammelte, steht nun vor dem Wechsel in die Bundesliga. Ersten Kontakt zwischen Borussia Mönchengladbach und Lech Posen, wo der Spieler unter Vertrag steht, soll es bereits im Sommer gegeben haben. Damals lehnten die Posener das Angebot von Gladbach ab. Beide Vereine sollten die Verhandlungen wieder nach der Saison aufnehmen, aber die Fohlen haben nun doch entschieden, den Spieler bereits im Winter zu holen.

Gumny, der sowohl auf der rechten als auch linken Seite der Abwehr spielen kann, absolvierte diese Saison 19-Ligapartien für Lech Posen. Das sei auch kein Zufall, denn der Youngster zeigt Qualität nicht nur im Defensivspiel aber auch in der Vorwärtsbewegung. Beweis - 4 Vorlagen nach der Vorrunde.

Für das Abwehrtalent sollen die Gladbacher 6,5 Mio. Euro an Lech Posen überweisen. Die Ablöse könnte jedoch nach Erfüllung bestimmter Bedingungen bis auf 8 Mio. Euro steigen.

 

?⚪️

A post shared by Robert Gumny (@robert_gumny) on

??

A post shared by Robert Gumny (@robert_gumny) on

 

 

?⚪️

A post shared by Robert Gumny (@robert_gumny) on

FB


Twiter


Youtube