Die kaschubischen Steinkreise

Tief in einem Wald in der Kaschubei befinden sich Steinkreise, die man als das “polnische Stonehenge” bezeichnet. Man sagt, dass sie von Außerirdischen gebaut wurden und ihre Kraft Einfluss auf das Befinden von Menschen nehmen soll. Wie viel Wahrheit steckt jedoch dahinter? Darüber spricht mit PolenJournal.de Piotr Fudziński vom Archäologischen Museum in Gdańsk/Danzig. 

Weiterlesen ...
Samstag, 06. Juni 2020
Hauptmenü
Anzeige

Foto: ZVG. Resort Niegocin
Foto: ZVG. Resort Niegocin

Die jammernden Segel, grüne Wälder, Zeitzeugen, wie Mauern und Denkmäler, locken Jahr für Jahr immer mehr Touristen aus aller Welt in das Land der Tausend Seen. Trotzdem kann man immer noch in den Masuren abschalten, loslassen und mitten in der unberührten Natur den Urlaub für einen fairen Preis genießen.

Im Jahr 2019 landeten auf dem Flughafen Olsztyn-Mazury rund 155.000 Passagiere, also um die 33.000 mehr als noch im Vorjahr. Dieses Ergebnis bestätigt einmal wieder, dass die Masuren gefragt sind und immer beliebter werden, sodass solche Städte, wie Lötzen/ Giżycko oder Nikolaiken/Mikołajki in der Hochsaison von den Touristen wortwörtlich überrannt werden. So ein Gedränge herrscht jedoch nicht überall. “Wenn jemand nach einem stillen Winkel und nicht unbedingt nach einem Hafen für 350 Boote sucht, wie z.B. in Lötzen/Giżycko, dann ist er bei Wilkasy und dem Resort Niegocin goldrichtig”, sagt Piotr Wagner, ein diplomierter Fremdenführer, der bei Resort Niegocin für die Touristen aus dem deutschsprachigen Raum zuständig ist. Ihre Zahl wird von Jahr zu Jahr immer größer. “Man muss in Erinnerung behalten, dass Masuren bis 1945 zum Gebiet Ostpreußens gehörte. Die Touristen, die uns besuchen, sind größtenteils auf irgendeine Art und Weise mit dieser Region verbunden. Die einen geistig, die anderen kommen wegen ihrer Familie hierher, um mit eigenen Augen zu sehen, wie die Heimat ihrer Vorfahren aussieht”, fügt Piotr Wagner hinzu.

 

 

Auf der Suche nach Geschichte

Gründe, um den Urlaub in den Masuren zu verbringen, gibt es jedoch viel mehr. “Die Landgebiete um Wilkasy oder das nahe gelegene Lötzen/Giżycko sind voller Geschichte. Dazu zählen auf jeden Fall die Wolfsschanze, die Feste Boyen sowie andere Denkmäler aus dem Zweiten Weltkrieg, aber auch die Wallfahrtskirche in Heiligelinde, die oft als eine Barocke Perle bezeichnet wird, die Stadt Rößel/Reszel mit der Ordensburg des deutschen Ordens, sowie die wunderschönen Waldgebiete, mit ihrer über 1000 Jahre alten und unberührten Wildnis”, erklärt der Fremdenführer und fügt gleich hinzu, dass sowohl die Geschichts als auch Naturdenkmäler sich alle in einem Umkreis von rund 100 Kilometern von dem Resort Niegocin befinden, was das Freizeitzentrum zu einer perfekten Ausflugbasis macht. “Für organisierte Reisegruppen stellen wir entsprechende Transportmittel und einen eigenen Reiseleiter zur Vefügung, sodass sie sich keine Sorgen um die Planung und Umsetzung solcher Ausflüge machen müssen”, so Piotr Wagner im Interview mit PolenJournal.de. Jeder, der das Reisen auf eigene Faust bevorzugt, kann sich der kostenlosen öffentlichen Verkehrsmittel bedienen oder die Wassertaxis nutzen, mit denen man auf den Seen rumdüsen kann. Im Resort Niegocin gibt es auch einen Fahrradverleih. Nicht ohne Grund. “In den vergangenen Jahren entwickelt sich der Radtourismus rasant. In der Nähe verläuft der Radweg Green Velo und die ganzen Masuren sind mit wunderschönen Radrouten erschlossen. Man braucht jedoch nicht weit zu suchen, denn es gibt auch Radwege rund um den Löwentinsee. Nach Lötzen/Giżycko kann man beispielsweise auf dem Weg des Brun von Querfurt rädeln”, zählt er auf.

Sehenswürdigkeiten auf Land und Wasser

An Seen mangelt es in ganz Europa sicher nicht. Warum sollte man sich dann für die Erholung in den Masuren entscheiden? Nordostpolen ist voll mit Gewässern gespickt. Nichts außergewöhnliches könnte man meinen, wären es nicht mehr als 2600 Seen, die in den meisten Fällen durch Wasserkanäle verbunden sind. “Die Route der Großen Masurischen Seen umfasst über 125 Kilometer, was einmalig auf der Welt ist. Die Masurischen Kanäle bilden ein hervorragendes Netz, das die Seen verbindet und uns die Veranstaltung von Seereisen ermöglicht. Hobbysegler oder Menschen, die gerne in See stechen, können dementsprechend den ganzen Tag auf Wasser mithilfe unserer weißen Flotte verbringen”, sagt Piotr Wagner und fügt noch hinzu, dass die Wasserwege eine neue Möglichkeit für die Erkundung der Masuren darstellen. Auf diese Weise wird selbst die Seereise an sich zur unvergesslichen Attraktion.

Verlässt man aber das Schiffsdeck, so kann man u.a. die Bunker des OKH Mauerwald/Mamerki oder das Lehndorffsche Schloss in Steinort/ Sztynort bewundern. Mit dem Schiff lohnt es sich auch in Nikolaiken/Mikołajki und Lötzen/Giżycko anzulegen, dort wird es allerdings nicht so ruhig und entspannt, wie in der Marina am Löwentinsee. Gleich nebenan befindet sich ein bewachter Strand mit einem Bademeister im Sommer und einem Outdoor-Fitnessstudio. Auf dem Gelände des Resorts Niegocin sind auch Volleyball- und Fußballplätze zu finden. “Möglichkeiten, die Freizeit nicht unbedingt auf dem Boot oder auf dem See zu verbringen, gibt es bei uns wirklich viele. Fitnessjunkies können nach dem Training auch den SPA-Bereich nutzen und dort eine Massage oder eine Wellness-Behandlung genießen. Wer sich wiederum einer wunderschönen Aussicht auf den See mit einem Drink in der Hand erfreuen möchte, der muss unbedingt die Panorama-Bar besuchen”, rät Piotr Wagner und fügt gleich hinzu, dass diese sich auf einer hohen Böschung befindet. “So ist auch der Ausblick absolut atemberaubend.”

Die Bar punktet nicht nur mit dem Panorama, sondern auch dem Essen und den Partys, die dort stattfinden. Veranstaltet werden u.a. Abendtreffen und Shanty-Konzerte. Das Personal ist ebenfalls bemüht, damit auch wirklich jeder einen Augenblick Zeit für sich selbst hat. “Im Sommer werden die Kinder und Jugendlichen mit Spielanimationen bespaßt. Während sich der Nachwuchs unter der Aufsicht der Animateure kräftig amüsiert, können sich die Eltern und Erwachsenen am Strand entspannen”, sagt Piotr Wagner im Interview mit PolenJournal.de. Zusätzlich befindet sich ebenfalls auf dem Resortgelände ein Spielplatz, ein spezielles Spielzelt sowie ein Lagerfeuerplatz. “Man musst nicht einmal das Gelände von Resort Niegocin verlassen, um sich gut zu amüsieren. Langeweile? Fast unmöglich”, so der Fremdenführer.

  • Resort Niegocin
  • Resort Niegocin
  • Resort Niegocin
  • Resort Niegocin
  • Resort Niegocin
  • Resort Niegocin
  • Resort Niegocin
  • Resort Niegocin
  • Resort Niegocin
  • Resort Niegocin
  • Resort Niegocin
  • Resort Niegocin
  • Resort Niegocin
  • Resort Niegocin
  • Resort Niegocin

Urlaub für Jedermann und jede Jahreszeit

Gelegen am Rande eines Kiefernwaldes in unmittelbarer Nähe vom drittgrößten Masurischen See, öffnet das Resort Niegocin seine Pforten für die Gäste bereits seit den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Erinnerungen aus diesem Ort tragen ganze Familien in ihren Herzen, und manchmal auch Generationen. Alle kommen rege und oft zurück nach Wilkasy und die Stammgäste entdecken das Resort Niegocin dank der Investitionen der Besitzer, Jahr für Jahr aufs Neue. 

Neben dem breiten Angebot an Attraktionen, laden zum Urlaub im Freizeitzentrum auch die unterschiedlichen Übernachtungsmöglichkeiten ein. Das macht den Ort attraktiv, sowohl für Urlauber, die das Resort als Ausflugsbasis nutzen, als auch für Gäste, die hierher kommen, um ihre Zeit größtenteils auf dem Gelände zu verbringen. Zur Verfügung stehen Zimmer im Hotelgebäude, Bungalows sowie Apartments. “Wir haben 500 Übernachtungsplätze und schon bald kommen weitere hinzu. Urlaub machen hier alle - Familien mit Kindern, kleine Freundesgruppen oder Senioren. Jeder ist hier herzlich willkommen zu jeder Jahreszeit”, erklärt Piotr Wagner, und verweist gleichzeitig, dass außerhalb der Sommersaison Wilkasy u.a. von Sportlern besucht werden, die im Rahmen von Trainingslagern die Traglufthalle nutzen. “Wir verfügen auch über drei perfekt ausgestattete Konferenzräume mit der entsprechenden Präsentations- und Tagungstechnik sowie Gastronomieservice, also werden hier neben der Trainingscamps auch verschiedene Meetings und Events veranstaltet”, erzählt der Fremdenführer. So kann man auch getrost sagen, dass das Resort Niegocin genauso vielfältig, wie die ganze Region ist. Gewiss wird hier jeder etwas für sich finden.

 

Alle Angaben ohne Gewähr.

FB


Twiter


Youtube