Wegzeichen in Polen

Was bedeuteten sie? Ein Guide für alle Touristen und Wanderer!

Weiterlesen ...
Samstag, 30. Mai 2020
Hauptmenü
Anzeige

Polnische Ostsee / Bild: Depositphotos
Polnische Ostsee / Bild: Depositphotos

Ausländische Urlauber sind oft verwundert, wenn sie die polnischen Strände zum ersten Mal sehen. Auf denen kann man nämlich wegen der vielen Windschütze – Parawan, nur wenig Sand sehen. Was für die Bewohner Polens völlig normal ist, ist für Ausländer ziemlich verrückt. Was haben also die Polen mit dem Parawan? 

In jedem Land beobachten Touristen verschiedene Sitten und Bräuche, die für sie eher ungewöhnlich sind. Am polnischen Meer finden ausländische Besucher die Windschütze der polnischen Bewohner merkwürdig. Sie nehmen nämlich viel Platz in Anspruch und dienen eigentlich nicht zum Schutz vor Wind. Eher bilden sie ein kompliziertes Labyrinth und erschweren den Zugang zum Meer. Die polnischen Urlauber schätzen aber ihre Privatsphäre und wollen von anderen nicht gestört werden. 

Was für viele also ein Muss am Strand ist, ist für andere ein großes Problem. Präsidenten und Bürgermeister von Ortschaften am Meer versuchen, etwas dagegen zu unternehmen. Der Blick auf die Strände wäre nämlich viel angenehmer, wenn viele auf ihren Windschutz verzichten würden. Viele sind auch der Meinung, dass so ein Verhalten dem Image der Polen auf der Welt schadet. In internationalen Medien wird nämlich immer öfter über den polnischen Brauch geschrieben. Viele bemerken auch, dass es ein Phänomen ist, das nur in Polen auftritt. Man spricht sogar bereits von Parawaning also dem Abgrenzen von anderen am Strand. 

Obwohl es eigentlich ein Problem ist, das hauptsächlich Einfluss auf den Platz am Strand hat, weil viele Urlauber zu viel Platz in Anspruch nehmen, als sie eigentlich bräuchten, wünschen sich viele Bewohner Polens das Verschwinden dieses Phänomens. Man kann jedoch Menschen nicht dazu zwingen, auf den Parawan zu verzichten, diesen benutzten nämlich alle. Viele schämen sich sogar dafür und geben es vor anderen nicht zu, doch eigentlich jeder, der zumindest einmal am polnischen Meer war, hat den Windschutz benutzt. Meistens stehen sie auch in Hotels und Zimmern zu Verfügung aller Gäste. 

Was sollte man also am besten tun? Jeder kann selbst entscheiden, ob er den Parawan braucht oder nicht. Wenn man ihn jedoch doch an den Strand mitnimmt, sollte man daran denken, nur so viel Platz in Anspruch zu nehmen, wie man eigentlich braucht, nicht mehr. 

Mehr zum Thema Ostseeurlaub: 

Das sind die saubersten Strände in Polen

Erholung ohne Strafzettel. Das gilt auf den polnischen Stränden 

Die besten und beliebtesten FKK-Strände in Polen 

Verliebt in die Ostseeküste 

Kostenlose Sehenswürdigkeiten in Kolberg/Kołobrzeg

Alle Angaben ohne Gewähr.

FB


Twiter


Youtube