Neue Öffnungszeiten der Geschäfte in Polen

Wegen der Corona-Krise werden in den Geschäften einige Änderungen eingeführt.

Weiterlesen ...
Freitag, 10. April 2020
Hauptmenü
Anzeige

Symbolbild / Pixabay
Symbolbild / Pixabay

So hoch ist laut Eurostat der Anteil der Familienleistungen an den gesamten Sozialausgaben an der Weichsel und in anderen EU-Ländern.

Das Statistische Amt der Europäischen Union hat Ende Mai einen Bericht veröffentlicht bezüglich des Anteils der Sozialleistungen für Familien an den gesamten Sozialausgaben in den jeweiligen EU-Ländern. Polen landete auf Platz zwei ex aequo mit Estland (beide jeweils 13%). Besser hat nur Luxemburg abgeschnitten, wo der Anteil auf 15% beziffert wurde. Deutschland landete in der TOP 10 mit 11,5%. In Österreich erreichte der Prozentsatz 9,5% und lag knapp über dem EU-Durchschnitt (9%).

 

Eurostat hat auch eine Zusammenstellung mit den Familienleistungen pro Einwohner veröffentlicht. Hier liegt Luxemburg mit 3.000 Euro deutlich vor Dänemark (1.700 Euro), Schweden (1.400 Euro) und Deutschland (1.200 Euro). Polen rangiert hier im EU-Mittelfeld mit knapp 286 Euro an Familienleistungen pro Einwohner. Mehr als die Hälfte weniger bekommen wiederum Familienmitglieder in Rumänien und Bulgarien (knapp 120 Euro)

 

Die Daten von Eurostat beziehen sich auf das Jahr 2016.

 

FB


Twiter


Youtube