1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Klar

26°C

Warszawa

Klar

Feuchtigkeit: 35%

Wind: 17.70 km/h

  • 19 Sep 2018

    Überwiegend sonnig 28°C 15°C

  • 20 Sep 2018

    Überwiegend sonnig 27°C 15°C

überwiegend Klar

26°C

Wroclaw

überwiegend Klar

Feuchtigkeit: 33%

Wind: 17.70 km/h

  • 19 Sep 2018

    Überwiegend sonnig 30°C 17°C

  • 20 Sep 2018

    Überwiegend sonnig 29°C 17°C

Überwiegend bewölkt

26°C

Poznan

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 37%

Wind: 11.27 km/h

  • 19 Sep 2018

    Überwiegend sonnig 28°C 15°C

  • 20 Sep 2018

    Teilweise bewölkt 28°C 16°C

Klar

22°C

Kraków

Klar

Feuchtigkeit: 49%

Wind: 6.44 km/h

  • 19 Sep 2018

    Sonnig 26°C 12°C

  • 20 Sep 2018

    Überwiegend sonnig 26°C 12°C

Teilweise bewölkt

22°C

Opole

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 53%

Wind: 11.27 km/h

  • 19 Sep 2018

    Sonnig 27°C 15°C

  • 20 Sep 2018

    Sonnig 26°C 13°C

Teilweise bewölkt

20°C

Gdansk

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 66%

Wind: 17.70 km/h

  • 19 Sep 2018

    Sonnig 25°C 15°C

  • 20 Sep 2018

    Teilweise bewölkt 26°C 15°C

Teilweise bewölkt

21°C

Lublin

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 50%

Wind: 17.70 km/h

  • 19 Sep 2018

    Teilweise bewölkt 27°C 12°C

  • 20 Sep 2018

    Sonnig 26°C 12°C

Das polnische Bildungssystem

Das polnische Bildungssystem unterscheidet sich deutlich von dem System in Deutschland. Wie der Bildungsprozess der polnischen Kinder aussieht, erfahren Sie hier. 

Weiterlesen ...
Mittwoch, 19. September 2018
Hauptmenü
Anzeige

Der technische Fortschritt wird zwar einige Berufe ad acta legen, trotzdem sieht der polnische Premierminister in der Industrie 4.0 neben den Risiken auch eine große Chance für das Land.

Dieser Trend ist von der Idee einer großen Chance entstanden, die wir im fast jedem Aspekt von unserem Leben beobachten – aus der vierten technologischen Revolution, aus der Industrierevolution, der Robotik, der künstlichen Intelligenz und der nächsten Wende in der Automatisierung – erklärte Mateusz Morawiecki anlässlich der Konferenz ’’Risiken und Trends’’, die von Polityka Insight organisiert wurde.

Laut dem Politiker könnten viele Berufe von heute in Zukunft wegen des technischen Fortschritts nicht mehr existieren. Dieser Weg könnte uns sowohl in den Himmel als auch in die Hölle führen - erklärte der Premierminister mit Verweis auf die Wirtschaftsentwicklung und künstliche Intelligenz.

Diese Veränderungen, die dem Land bevorstehen, brauchen laut dem Spitzenpolitiker auch neue wirtschaftliche Modelle, denn das gegenwärtige ist ein Auslaufmodell. Morawiecki wies auch darauf hin, dass Soziologen und Wirtschaftsweise fast im Einklang darauf aufmerksam machen, dass sich die Menschheit gerade in einem schwierigen Moment befindet.

Die heutige Generation hat keine Garantie, dass sie materiell auf einem höheren Niveau, als die Generation ihrer Eltern leben wird. Dieses Zeitalter prägt eine Androhung, dass die neue Generation in geringerem Ausmaß an den von dem Wirtschaftswachstum getragenen Früchten beteiligt ist – meinte der Politiker.

FB


Twiter


Youtube