1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Überwiegend bewölkt

-3°C

Warszawa

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 85%

Wind: 17.70 km/h

  • 18 Dez 2017

    Schneeschauer 1°C -3°C

  • 19 Dez 2017

    Bewölkt -1°C -3°C

Teilweise bewölkt

-3°C

Wroclaw

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 90%

Wind: 6.44 km/h

  • 18 Dez 2017

    Überwiegend bewölkt 0°C -3°C

  • 19 Dez 2017

    Überwiegend bewölkt 1°C -4°C

Überwiegend bewölkt

-2°C

Poznan

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 91%

Wind: 11.27 km/h

  • 18 Dez 2017

    Überwiegend bewölkt 0°C -4°C

  • 19 Dez 2017

    Überwiegend bewölkt 0°C -4°C

Überwiegend bewölkt

-2°C

Kraków

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 94%

Wind: 11.27 km/h

  • 18 Dez 2017

    Bewölkt 0°C -2°C

  • 19 Dez 2017

    Bewölkt -1°C -3°C

Überwiegend bewölkt

-2°C

Opole

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 89%

Wind: 6.44 km/h

  • 18 Dez 2017

    Bewölkt 0°C -3°C

  • 19 Dez 2017

    Überwiegend bewölkt 0°C -3°C

Überwiegend bewölkt

-2°C

Gdansk

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 92%

Wind: 6.44 km/h

  • 18 Dez 2017

    Überwiegend bewölkt 0°C -2°C

  • 19 Dez 2017

    Überwiegend bewölkt 0°C -2°C

Bewölkt

-1°C

Lublin

Bewölkt

Feuchtigkeit: 83%

Wind: 22.53 km/h

  • 18 Dez 2017

    Bewölkt 0°C -3°C

  • 19 Dez 2017

    Bewölkt -1°C -3°C

Arbeitsverträge in Polen

Viele ausländische Unternehmen entdecken den polnischen Markt für sich. Da die Mehrheit der Unternehmen ohne Arbeitskräfte nicht funktionieren kann, werden auch viele Arbeitsverträge abgeschlossen. In Polen wie in Deutschland herrscht grds. die Vertragsfreiheit, auch im Arbeitsrecht. Dies bedeutet aber nicht, dass ein Arbeitsvertrag frei gestaltet werden kann. Um keinen negativen Konsequenzen ausgesetzt zu werden, sollen die Arbeitgeber zumindest einige Aspekte beim Arbeitsvertragsabschluss beachten. 

Weiterlesen ...
Montag, 18. Dezember 2017
Hauptmenü

Würden die Parlamentswahlen heute stattfinden, würde der Sieger Recht und Gerechtigkeit heißen. Das geht aus der neuesten Wahlumfrage von IBRiS für das Blatt Rzeczpospolita hervor.

Die Regierungspartei gewinnt an Wählerzuspruch - im Vergleich zur letzten Befragung des Meinungsinstitutes IBRiS konnte die Partei von Jaroslaw Kaczynski gleich 4,3% gewinnen. Gleichzeitig verlor die Bürgerplattform (PO) 2,9%. PiS hält dementsprechend weiterhin die Nase vorne mit einem Ergebnis von 37,7%. Die Partei von Grzegorz Schetyna kann wiederum auf 19,9% der Stimmen hoffen.

1,9% hat .Nowoczesna (Moderne) eingebüßt, doch die Fraktion von Ryszard Petru und Katarzyna Lubnauer würde weiterhin die drittstärkste Kraft im Parlament bleiben. 

Keine Veränderungen bezüglich der Umfragewerte verzeichnete die Bewegung Kukiz’15 (8%), sowie das Bündnis der Demokratischen Linken SLD (6%) und die Volkspartei PSL (5,2%), doch überraschend hoch liegen die Aktien von der Partei Zusammen (Razem), die erstmals mit 5% ins Parlament eingezogen wäre. 

2,7% der Befragten deklarierte, dass sie für eine andere Partei als die oben genannten stimmen würden. 6,8% können sich heute noch nicht festlegen, wem sie ihre Stimme geben würden. Aus der Wahlumfrage, die für Rzeczpospolita durchgeführt wurde, geht auch hervor, dass die Wahlbeteiligung bei zwischen 54% und 63% liegen würde.

 

Quelle: rp / ibris
Foto: 
Katarzyna Czerwińska (Senat Rzeczypospolitej Polskiej) [CC BY-SA 3.0 pl (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/pl/deed.en)], via Wikimedia Commons

FB


Twiter


Youtube