1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Überwiegend bewölkt

0°C

Warszawa

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 88%

Wind: 6.44 km/h

  • 17 Dez 2017

    Bewölkt 2°C 0°C

  • 18 Dez 2017

    Bewölkt 1°C -1°C

Überwiegend bewölkt

0°C

Wroclaw

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 84%

Wind: 6.44 km/h

  • 17 Dez 2017

    Rain And Snow 2°C -1°C

  • 18 Dez 2017

    Überwiegend bewölkt 0°C -2°C

Überwiegend bewölkt

0°C

Poznan

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 89%

Wind: 6.44 km/h

  • 17 Dez 2017

    Rain And Snow 2°C -1°C

  • 18 Dez 2017

    Bewölkt 0°C -3°C

Bewölkt

-1°C

Kraków

Bewölkt

Feuchtigkeit: 92%

Wind: 6.44 km/h

  • 17 Dez 2017

    Überwiegend bewölkt 1°C -2°C

  • 18 Dez 2017

    Bewölkt 1°C -1°C

Überwiegend bewölkt

-1°C

Opole

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 95%

Wind: 11.27 km/h

  • 17 Dez 2017

    Schneeschauer 1°C -2°C

  • 18 Dez 2017

    Bewölkt 0°C -3°C

Überwiegend bewölkt

-1°C

Gdansk

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 92%

Wind: 11.27 km/h

  • 17 Dez 2017

    Teilweise bewölkt 0°C -5°C

  • 18 Dez 2017

    Überwiegend bewölkt -1°C -5°C

Teilweise bewölkt

-3°C

Lublin

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 94%

Wind: 6.44 km/h

  • 17 Dez 2017

    Schneefall 2°C -1°C

  • 18 Dez 2017

    Bewölkt 0°C -1°C

Arbeitsverträge in Polen

Viele ausländische Unternehmen entdecken den polnischen Markt für sich. Da die Mehrheit der Unternehmen ohne Arbeitskräfte nicht funktionieren kann, werden auch viele Arbeitsverträge abgeschlossen. In Polen wie in Deutschland herrscht grds. die Vertragsfreiheit, auch im Arbeitsrecht. Dies bedeutet aber nicht, dass ein Arbeitsvertrag frei gestaltet werden kann. Um keinen negativen Konsequenzen ausgesetzt zu werden, sollen die Arbeitgeber zumindest einige Aspekte beim Arbeitsvertragsabschluss beachten. 

Weiterlesen ...
Sonntag, 17. Dezember 2017
Hauptmenü

Der Export der polnischen Autoindustrie könnte 2017 laut Schätzungen des Branchenportals AutomotiveSuppliers.pl sogar 25,5 Mrd. Euro erreichen. 

Bereits 2016 kam die Autosparte der polnischen Industrie auf ein Niveau von Ausfuhren, welches zuvor noch nie so hoch war. Der Gesamtwert der Exporte erreichte 23 Mrd. Euro. In diesem Jahr könnte er noch höher ausfallen - vermeldete das Branchenportal AutomotiveSuppliers.pl. Darauf deutet die gute Entwicklung in den ersten beiden Monaten des Jahres. Sowohl im Januar als auch im Februar überschritt der Ausfuhrendwert die 2-Mrd.-Euro-Grenze. Dies schaffte die Branche in den vergangenen Jahren nur einige Male. Heuer könnte es ein fester Trend werden. Dementsprechend liegt die Prognose der Experten des Portals weiterhin bei 25,5 Mrd. Euro.

Im Februar erreichten die Ausfuhren eine neue Rekordmarke von 2,17 Mrd. Euro. Um 9,20% mehr als im Vorjahr. In den ersten zwei Monaten des Jahres kam man auf 4,18 Mrd. Euro, also um 13,70% mehr als 2016. Zu den größten Absatzmärkten der polnischen Autoindustrie zählen Deutschland (knapp 30% des Gesamtexports der Branche), Italien (9,69%), Großbritannien (7,72%) und Tschechien (7,63%).

Quelle: AutomotiveSuppliers.pl

FB


Twiter


Youtube