1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Bewölkt

8°C

Warszawa

Bewölkt

Feuchtigkeit: 98%

Wind: 17.70 km/h

  • 22 Okt 2017

    Schauer 10°C 7°C

  • 23 Okt 2017

    vereinzelte Schauer 10°C 5°C

Bewölkt

8°C

Wroclaw

Bewölkt

Feuchtigkeit: 88%

Wind: 17.70 km/h

  • 22 Okt 2017

    Schauer 13°C 8°C

  • 23 Okt 2017

    Bewölkt 11°C 7°C

Bewölkt

7°C

Poznan

Bewölkt

Feuchtigkeit: 97%

Wind: 17.70 km/h

  • 22 Okt 2017

    Schauer 12°C 7°C

  • 23 Okt 2017

    Bewölkt 12°C 6°C

Bewölkt

6°C

Kraków

Bewölkt

Feuchtigkeit: 99%

Wind: 0.00 km/h

  • 22 Okt 2017

    vereinzelte Schauer 11°C 7°C

  • 23 Okt 2017

    Schauer 9°C 7°C

Bewölkt

7°C

Opole

Bewölkt

Feuchtigkeit: 95%

Wind: 17.70 km/h

  • 22 Okt 2017

    Schauer 11°C 8°C

  • 23 Okt 2017

    Rain 10°C 7°C

Bewölkt

8°C

Gdansk

Bewölkt

Feuchtigkeit: 93%

Wind: 22.53 km/h

  • 22 Okt 2017

    Schauer 10°C 7°C

  • 23 Okt 2017

    vereinzelte Schauer 10°C 7°C

Schauer

8°C

Lublin

Schauer

Feuchtigkeit: 96%

Wind: 11.27 km/h

  • 22 Okt 2017

    Schauer 10°C 6°C

  • 23 Okt 2017

    Schauer 8°C 5°C

Wo Goethe und Chopin sich erholten

Schon vor Jahrhunderten kannte man die heilsame Wirkung der Mineralquellen in den niederschlesischen Sudeten. Die heute zu Polen gehörende Mittelgebirgsregion zeigt sich in neuem Glanz und zieht wieder zahlreiche Gäste aus Deutschland an. 

Weiterlesen ...
Sonntag, 22. Oktober 2017
Hauptmenü

Premierministerin Beata Szydlo
Premierministerin Beata Szydlo

Die polnische Premierministerin Beata Szydlo informierte, dass ihr Kabinett das Arbeitslosengeld erhöhen will – der Betrag soll die Hälfte des Mindestlohnes betragen. 

Die Ministerin für Familie, Arbeit und Soziales wird heuer eine Erhöhung des Arbeitslosengeldes anstreben – sagte Beata Szydlo. Ministerin Elzbieta Rafalska bestätigte diese Information, wies jedoch darauf hin, dass dies noch zuvor mit dem Finanz- und Wirtschaftsminister Morawiecki besprochen werden muss. Rafalska erklärte, dass die Lage im Arbeitnehmerfonds derzeit so gut sei, dass eine Anhebung in Frage kommen könnte. 

Zusätzlich will die Regierung und das Ressort von Rafalska die Arbeitsämter so reformieren, dass diese das Geld aus dem Fonds effizienter ausgeben. Wir wollen, dass diese Reform bereits 2018 in Kraft tritt, insofern muss die Legislativarbeit bereits jetzt aufgenommen werden, weil es eine große Herausforderung ist – unterstrich Elzbieta Rafalska.

Quelle: rp
Foto: P.Tracz/KPRM

 

FB


Twiter


Youtube