1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin

Warszawa

Wroclaw

Poznan

Überwiegend bewölkt

-3°C

Kraków

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 81%

Wind: 25.75 km/h

  • 03 Jan 2019

    Schneefall 0°C -3°C

  • 04 Jan 2019

    Überwiegend bewölkt 0°C -3°C

überwiegend Klar

-3°C

Opole

überwiegend Klar

Feuchtigkeit: 93%

Wind: 28.97 km/h

  • 03 Jan 2019

    Schneefall 0°C -3°C

  • 04 Jan 2019

    Überwiegend bewölkt 1°C -4°C

Bewölkt

1°C

Gdansk

Bewölkt

Feuchtigkeit: 56%

Wind: 32.19 km/h

  • 03 Jan 2019

    Rain And Snow 2°C 0°C

  • 04 Jan 2019

    Bewölkt 4°C 0°C

Bewölkt

-3°C

Lublin

Bewölkt

Feuchtigkeit: 90%

Wind: 24.14 km/h

  • 03 Jan 2019

    Schneeschauer 0°C -4°C

  • 04 Jan 2019

    Überwiegend bewölkt -2°C -5°C

Roller mieten in Warschau

So funktioniert der Elektrorollerverleih in der polnischen Hauptstadt.

Weiterlesen ...
Dienstag, 21. Mai 2019
Hauptmenü
Anzeige
Anzeige

Der deutsche Kunstsammler Dr. Werner Jerke gründete das erste Museum der polnischen modernen Kunst außerhalb von Polen. Anfahrtsadresse: Recklinghausen im Ruhrgebiet.

Dr. Werner Jerke ist Besitzer der größten und interessantesten Sammlung der polnischen modernen Kunst. Die Ausstellung umfasst die Werke solcher namhaften polnischen Künstler wie Katarzyna Kobro, Władysław Strzemiński, Edward Krasiński, Hendryk Stażewski, Alina Szapocznikow, Tadeusz Kantor, Andrej Wróblewski und Wilhelm Sasnal. Viele von den Werken wurden weltweit präsentiert – u.a. in der New Yorker MoMA, im Los Angeles County Museum of Art (LACMA) und in der Reina Sophia in Madrid.

 

Der Gründer des Museums entschied sich einen weiteren Standort im Ruhrgebiet zu erbauen i dem die Werke vorgestellt werden. Die Region ist nicht nur für ihre gute Wirtschafts- und Technologieentwicklung bekannt – auch die Künstler, Kunstsammler und zahlreiche Kunstinstitute fühlen sich dort zu Hause. Das Gebäude des Museums Jerke befindet sich im Zentrum von Recklinghausen, am Ring der Altstadt und zeichnet sich durch eine moderne Architektur aus, die mit der Umgebung kontrastiert. Der Entwurf stammt von Dr. Werner Jerke selbst.

Die Ausstellungsfläche beträgt 400 Quadratmeter auf zwei Ebenen. Neben der Präsentation eigener Sammlungen, strebt Dr. Werner Jerke eine Zusammenarbeit mit jungen polnischen Künstlern und Kuratoren an. Denn wie er meint, solle das Museum zu einer Präsentationsplattform der interessantesten Phänomene in der polnischen Gegenwartkunst werden.

Dr. Werner Jerke wurde in Oberschlesien in einer deutschen Familie geboren. Polnisch lernte er erst in der Grundschule. Nachdem er sein Geographiestudium an der Jagiellonen Universität in Krakau absolviert hatte, fuhr er nach Deutschland um in Bonn Medizin zu studieren. Nach ein paar Jahren kehrte er nach Polen zurück und begann polnische Kunstwerke zu sammeln. Zurzeit führt er eine private Augenpraxis im Ruhrgebiet und ist Besitzer von mehreren Weinbergen. Die Weinetiketten werden für ihn von polnischen Künstlern entworfen – u.a. von Rafał Bujnakowski, Zbigniew Rogalski, Ryszard Grzyb und Marcin Maciejowski.

Das Museum ist am Freitag und Samstag vom 12:00 bis 18:00 geöffnet.

 

Quelle: culture.pl

FB


Twiter


Youtube