Von den Verstorbenen trennt uns nur die Zeit - Die Schädelkapelle von Czermna

 

Sie lockt heran, ruft Unheimlichkeit hervor, bringt zum Nachdenken. Dieses einmalige Werk der religiösen Kunst ist ein besonderes Bild der Vergänglichkeit und Zerbrechlichkeit des Menschen. Über die Schädelkapelle in Czermna erzählte PolenJournal.de der Reiseführer Sławomir Stasiak.

Weiterlesen ...
Freitag, 14. Mai 2021
Hauptmenü
Anzeige

Jo Nesbo in Breslau
Jo Nesbo in Breslau

Hunderte von Fans warteten auf den norwegischen Schriftseller Jo Nesbo am Samstag vor dem Musiktheater in Breslau. Hunderte begegneten ihm auch im Capitol. Die Nachricht darüber, dass Harry Hole im März 2017 noch einmal zu Besuch kommt, begeisterte die Versammelten.

Die Liebhaber seiner Krimis versammelten sich am Samstagnachmittag im Musiktheater Capitol in Breslau. Das Autorentreffen mit dem Schöpfer des Protagonisten Harry Hole wurde deshalb organisiert, da Breslau den Titel der UNESCO Welt-Buchhauptstadt erhielt. Das Treffen moderierte Irek Grin, Kurator der Europäischen Kulturstadt für Literatur und Mariusz Bonaszewski – Schauspieler, dessen Stimme allen bekannt ist, die sich für die Hörbücher Jo Nesbos interessieren.

Grin erinnerte den Schriftsteller an das Autorentreffen in Breslau vor sechs Jahren. Damals kamen zwei Mädchen, die von zu Hause durchgebrannt sind. Nesbo erinnerte sich an die Situation. Den Damen wurde der Eintritt verweigert, aber die heftigen Tränen der Gymnasiastin wurden mit einem Selfie mit dem Schriftsteller belohnt. Danach übernahm die Polizei und brachte die Mädchen nach Hause.

Natürlich wurden von den Lesern Fragen zu Harry Hole gestellt, von dem sich der Schriftsteller eigentlich verabschieden wollte. Die Aussage, man müsse bis März 2017 auf ihn warten, nahm das Publikum begeistert entgegen.  

Das Treffen gab auch die Möglichkeit den Schriftsteller ein wenig näher kennenzulernen. So stellte man auch Fragen zum Thema Geld und Trinken, aber auch allgemeine Fragen – zum Leben eines erfolgreichen Schriftstellers. „Ich weiß, dass die Schauspieler beliebt sein wollen, dasselbe ist mit den Schriftstellern. Ich finde dies ist ein natürliches Anliegen jedes Künstlers“, sagte Nesbo. „Alles basiert auf der Reaktion der Gesellschaft. Du sitzt an einem Tisch mit Freunden, erzählst eine Geschichte, die sie berührt. Ich habe bemerkt, jetzt ist meine Zeit Geschichten zu erzählen.“

Das Publikum ist nicht nur im Musiktheater Capitol sehr zahlreich erschienen, sondern auch draußen warteten hunderte von Fans in einer riesigen Schlange, um ein Autogramm zu bekommen. Der Schriftsteller verbrachte bis 16 Uhr Zeit mit seinen Fans, danach begab er sich nach Krakau.

 

Quelle: wroclaw.pl

FB


Twiter


Youtube