1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Teilweise bewölkt

13°C

Warszawa

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 75%

Wind: 21 km/h

  • 16 Sep 2019

    Überwiegend bewölkt 18°C 10°C

  • 17 Sep 2019

    Rain 15°C 7°C

Bewölkt

14°C

Wroclaw

Bewölkt

Feuchtigkeit: 67%

Wind: 13 km/h

  • 16 Sep 2019

    vereinzelte Schauer 17°C 12°C

  • 17 Sep 2019

    vereinzelte Schauer 16°C 8°C

Überwiegend bewölkt

11°C

Poznan

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 81%

Wind: 16 km/h

  • 16 Sep 2019

    Rain 17°C 10°C

  • 17 Sep 2019

    vereinzelte Schauer 15°C 7°C

Überwiegend bewölkt

12°C

Kraków

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 86%

Wind: 14 km/h

  • 16 Sep 2019

    vereinzelte Schauer 18°C 12°C

  • 17 Sep 2019

    Schauer 15°C 10°C

Bewölkt

13°C

Opole

Bewölkt

Feuchtigkeit: 66%

Wind: 11 km/h

  • 16 Sep 2019

    Schauer 17°C 11°C

  • 17 Sep 2019

    vereinzelte Schauer 15°C 8°C

Breezy

12°C

Gdansk

Breezy

Feuchtigkeit: 77%

Wind: 28 km/h

  • 16 Sep 2019

    Breezy 16°C 12°C

  • 17 Sep 2019

    Schauer 13°C 8°C

Bewölkt

13°C

Lublin

Bewölkt

Feuchtigkeit: 63%

Wind: 17 km/h

  • 16 Sep 2019

    Überwiegend bewölkt 16°C 10°C

  • 17 Sep 2019

    vereinzelte Schauer 15°C 7°C

Parawaning an der Ostsee

Ausländische Urlauber sind oft verwundert, wenn sie die polnischen Strände zum ersten Mal sehen. Auf denen kann man nämlich wegen der vielen Windschütze – Parawan, nur wenig Sand sehen. Was für die Bewohner Polens völlig normal ist, ist für Ausländer ziemlich verrückt. Was haben also die Polen mit dem Parawan? 

Weiterlesen ...
Montag, 16. September 2019
Hauptmenü
Anzeige

Museum der Geschichte der polnischen JudenAutor: Julian Nitzsche (Praca własna) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], Wikimedia Commons
Museum der Geschichte der polnischen JudenAutor: Julian Nitzsche (Praca własna) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], Wikimedia Commons

Das Museum POLIN in Warschau wurde zum Europäischen Museum des Jahres gekürt. Die einzigartige Atmosphäre, die interessante Interpretation und Präsentation der tausendjährigen gemeinsamen Geschichte der Juden und Polen, wie auch ein kreatives Verhältnis zur Bildung und gesellschaftliche Verantwortung – alle diese Merkmale machen das Museum so unvergesslich.

Der Preis wurde am 9. April in San Sebastian in Spanien von dem Museums Direktor, Professor Dariusz Stola entgegengenommen. Die Trophäe The Egg, geschaffen von dem legendären englischen Bildhauer Henry Moore, wird somit dieses Jahr in Warschau zu sehen sein. 

Um den Titel des Europäischen Museums des Jahres kämpften 50 Anstalten aus 24 europäischen Ländern. Der Wettbewerb findet seit 1977 statt und soll die besten Museen Europas zur Innovation ermuntern.

Die Organisatoren legen viel Wert auf Originalität und Kreativität und schätzen solche Museen, die vor allem der Gesellschaft dienen in dem sie von den traditionellen Wegen der Austellungsmöglichkeiten abschweifen. Die Juroren analysieren die Museen und ihre Projekte, die einen Einfluss auf andere Anstalten im In- und Ausland haben könnten.

Im Wettbewerb wurde auch das Europäische Solidaritätszentrum in Danzig mit dem Preis des Europäischen Museumsrats (Concil of Europe Museum Prize), ausgezeichnet.

 

Quelle: polsatnews.pl

FB


Twiter


Youtube