Hauptmenü

Modernes Konferenzzentrum in Katowice, im Hintergrund die "fliegende Untertasse". Foto: PTWP
Modernes Konferenzzentrum in Katowice, im Hintergrund die "fliegende Untertasse". Foto: PTWP

Die Woiwodschaft Śląskie (Schlesien) gehörte bereits vor der Corona-Pandemie zu den wichtigsten Regionen Polens für Kongresse, Konferenzen und Incentives. Rund um die schlesische Metropole Katowice (Kattowitz) gibt es zahlreiche erstklassige Veranstaltungsorte und ein gutes Übernachtungsangebot. Um das Angebot künftig besser zu vermarkten, gründete sich jetzt das Silesia Convention Bureau unter dem Dach der Schlesischen Tourismusorganisation SOT.

Der Ort für die öffentlichkeitswirksame Unterzeichnung des Gründungsvertrags war nicht zufällig gewählt. Das Schlesische Stadion in Chorzów (Königshütte) wurde 2017 zu einer der modernsten Sport- und Mehrzweckarenen des Landes ausgebaut und dient regelmäßig auch als Kulisse für hochkarätige internationale Kulturveranstaltungen und Konferenzen. Bei Großveranstaltungen finden dort mehr als 80.000 Menschen Platz.

Gute Tagungsmöglichkeiten bieten sich auch in anderen Sportstätten der Region wie in Gliwice (Gleiwitz) oder Zabrze. Hinzu kommen Konferenzzentren in mehreren Hochschulen und außergewöhnliche Tagungsorte wie der neue Konzertsaal des Polnischen Nationalen Radio-Symphonieorchesters oder das ebenfalls neu entstandene Schlesische Museum in Katowice. Ein besonderes Flair bieten ehemalige Bergbaueinrichtungen oder verschiedene Schlösser und Paläste. Aufgelistet sind zudem 17 größere Hotels mit Konferenz- und Tagungszentren in der Region.

Zu den modernsten Konferenzzentren des Landes gehört das Internationale Konferenzzentrum in Katowice, das unter anderem bereits eine Internationale Klimakonferenz beherbergte. Die Multifunktionshalle bietet Platz für bis zu 10.000 Gäste. Insgesamt stehen dort 18 Konferenzräume unterschiedlicher Größe zur Verfügung. In direkter Nachbarschaft befindet sich einer der ungewöhnlichsten Veranstaltungsorte, die Kattowitzer Sport- und Veranstaltungshalle. Wegen ihrer äußeren Form trägt das 1971 eröffnete Bauwerk den Namen Spodek (Untertasse). Bis heute finden dort große Konzerte, Sportveranstaltungen, Ausstellungen und Tagungen statt. Seit 2011 wird die Mehrzweckhalle modernisiert. Mit der Erneuerung des Daches wurde gerade der letzte große architektonische Bauabschnitt abgeschlossen. Nun wird abschließend die Energieversorgung erneuert. Knapp 30.000 Quadratmeter beträgt die nutzbare Fläche. Gut 11.000 Gäste haben auf den Sitztribünen Platz.

Informationen zum Silesia Convention Bureau unter www.silesiaconvention.pl Touristische Informationen über die Woiwodschaft unter www.slaskie.travel Weitere Informationen über touristische Angebote in Polen beim Polnischen Fremdenverkehrsamt, www.polen.travel 

 

 

FB


Twiter


Youtube