Hauptmenü

Foto: Facebook/Orszak Trzech Króli - Fundacja
Foto: Facebook/Orszak Trzech Króli - Fundacja

Am 6. Januar wird in Polen das katholische Epiphaniasfest gefeiert, das den meisten als Heiligen Dreikönigstag besser bekannt ist. An diesem Tag gedenken die Gläubigen die Reise der drei Weisen, die nach Bethlehem gingen, um dem neugeborenen Jesus zu huldigen. In vielen polnischen Städten werden deshalb Festzüge der Heiligen Drei Könige organisiert. Wie sieht das Programm der Festzüge dieses Jahr in den größten polnischen Städten aus?

Warschau/Warszawa

In Warschau beginnen die Feierlichkeiten des Dreikönigstags um 11.30 Uhr damit, dass Joseph und Maria sich auf den Weg zum Stall machen. Nach dem Gebet um 12.00 Uhr begibt sich der ganze Festzug in den Bethlehem-Stall. In diesem Jahr ist auch ein polnisch-ukrainisches Weihnachtslieder-Singen und etwas zum Essen geplant.

Allenstein/Olsztyn

In Allenstein sollen die Feierlichkeiten auch sehr imposant sein. Der Festzug wird ebenfalls zum Bethlehem-Stall wandern. Die Organisatoren haben zusätzliche Attraktionen eingeplant - Kronen, Liederbücher, Grußkarten, Sticker, Ballons, Bonbons sowie Kekse, warmen Tee und vieles mehr.

Posen/Poznań

Der Festzug der Heiligen Drei Könige beginnt in Posen um 13.15 Uhr auf dem Platz vor der Kirche des Heiligen Herzens Jesu und des Heiligen Florian (kościół Najświętszego Serca Pana Jezusa i Św. Floriana) in Jeżyce (Kościelna-Straße 3). Etwa um 14.00 Uhr sollte der Festzug auf dem Platz des Dominikanerklosters eintreffen, wo die Heiligen Drei Könige und die Hirten dem neugeborenen Jesus huldigen. Danach werden gemeinsam Weihnachtslieder gesungen.

Krakau/Kraków

In Krakau wird es ganze drei Festzüge geben. Der Krakauer Heilige Drei Könige Festzug wird drei traditionelle Strecken durchlaufen: Von der Kathedrale auf dem Wawel, vom Salesianer Park des Welt-Dorfes (salezjański Park Wioski Świata) und vom Matejko-Platz (Plac Matejki).

Breslau/Wrocław

Der Festzug der Heiligen Drei Könige startet um 12.30 Uhr von der Dominsel (Ostrów Tumski) zum Breslauer Marktplatz. Traditionell kommen im Breslauer Dreikönigsfestzug jedes Jahr neue Figuren vor, die mit der Stadt verbunden sind. Dieses Jahr wird man bei dem Festzug den Heiligen Johannes Nepomuk treffen können - den Patron des Beichtgeheimnisses. 

 

 

FB


Twiter


Youtube