Hauptmenü

Foto: Symbolbild / Freepik
Foto: Symbolbild / Freepik

Von glamourös über gediegen bis abenteuerlich ist alles dabei: Gäste, die den Jahreswechsel in Polen verbringen wollen, haben die Qual der Wahl. Während zahlreiche Kultureinrichtungen und touristische Anbieter zum Feiern einladen, verzichten die Metropolen aufgrund der gestiegenen Energiepreise auf große Partys.

Öffentliche Silvestershows organisieren dagegen die großen polnischen Sender. So lädt das staatliche Fernsehen TVP in die polnische Winterhauptstadt Zakopane ein. Erwartet werden dort Musiker aus der Disco- und Folkloreszene. Der Privatsender Polsat wird seinen Konzertmarathon aus der Oberschlesischen Metropolregion übertragen. Dort werden im Stadion Śląski in Chorzów (Königshütte) unter anderem das Schlagerurgestein Maryla Rodowicz und die Popikone Doda auftreten.

Die polnische Hauptstadt Warszawa (Warschau) lockt mit Konzerten und Club-Nächten. So lädt etwa die Nationaloper im Teatr Wielki zur Silvestergala mit den Finalistinnen und Finalisten des Moniuszko-Wettbewerbes für Operngesang ein. Ein fröhliches Programm mit den größten Opern- und Operettenhits erwartet Besucher beim Silvesterkonzert der Nationalphilharmonie. Das Jüdische Theater entführt seine Besucher im Warschauer Garnisonsclub in die Musical-Welt der Zwischenkriegszeit. Wer einfach nur Tanzen möchte, ist in der Food Town der „Fabryka Norblina“ richtig. Dort gibt es neben Street Food und angesagten Drinks eine Silent Disco sowie eine Club-Party mit Livemusik.

Kulturgenuss und Tanz-Events erwarten Besucher auch in anderen polnischen Metropolen. Die Ostsee-Philharmonie in Gdańsk (Danzig) lädt zum Silvesterkonzert mit Gastdirigent Krzesimir Dębski ein. Gleich zweimal präsentiert das Ensemble der Philharmonie in Kraków (Krakau) am Silvesterabend die schönsten Operetten- und Opernmelodien von Strauss über Rossini bis Lehár. Das Nationale Musikforum in Wrocław (Breslau) lädt zum Symphonischen Konzertabend mit der Band „Raz Dwa Trzy“ ein. Das 1990 gegründete Ensemble verbindet Rock, Folk und polnischen Chanson zu einem poetischen Musikerlebnis. Zeitgleich findet im EM-Stadion von Wrocław die größte Clubparty zum Jahreswechsel in der Odermetropole statt.

Wer das Jahr lieber aktiv begrüßen möchte, kann das vor der atemberaubenden Kulisse der polnischen Bergwelt tun. So lädt etwa das Szczyrk Mountain Resort im schlesischen Beskidenort Szczyrk (Schirk) zur Silvesternacht am Hang ein. Skifans können bis kurz nach Mitternacht bei DJ-Musik ihre Abfahrtskills üben, zudem gibt es auf 1.000 Metern eine Party mit Buffet, Bar und Livemusik. (www.szczyrkowski.pl)

Ein besonderes Erlebnis verspricht die Silvesterparty auf einer der polnischen Ostseefähren zu werden. So bietet das Unternehmen Polferries eine rauschende Ballnacht an Bord der Nova Star an. Gäste checken am Silvesterabend am Fährterminal in Gdańsk ein und bekommen zusätzlich zu ihrer Kabine und einem Willkommensdrink unter anderem ein Drei-Gänge-Menü, Freigetränke sowie ein Buffet während der Party mit Livemusik und DJ. (www.polferries.pl)

Auch zahlreiche polnische Hotels bieten ihren Gästen zum Jahreswechsel verschiedene Sonderaktionen. So steht etwa die Silvesternacht im Luxushotel im einstigen Ordensschloss von Ryn (Rhein) unter dem Motto „Ryno de Janeiro“. Farbenfrohe Showeinlagen und heiße Rhythmen versetzen die Gäste im historischen Gemäuer direkt an die Copa Cabana. Zudem gibt es Tanzworkshops und Cocktail-Shows der preisgekrönten Barkeeper. (www.zamekryn.pl)

Weitere Tipps und Informationen über das Reiseland Polen beim Polnischen Fremdenverkehrsamt, www.polen.travel 

 

FB


Twiter


Youtube