Hauptmenü

 Foto: krakow.travel
Foto: krakow.travel

Ob grob geschnitzte Christfamilie, futuristische Fantasiegestalten oder politische Satire – der Wettbewerb um die schönste Krakauer Weihnachtskrippe (Szopka Krakowska) zählt zu den wichtigsten weihnachtlichen Highlights in Polen und ist seit 2018 Immaterielles UNESCO-Kulturerbe. In diesem Jahr findet er zum 80. Mal statt.

An der Jubiläumsausgabe nehmen insgesamt 142 Krippen in verschiedenen Gruppen von Senioren über Familien bis hin zu Schulklassen teil. Angesichts der steigenden Zahl an Arbeiten, die vom klassischen Kanon abweichen, wurde die neue Kategorie „szopka off“ eingeführt. Die Mehrzahl der ausgezeichneten Werke orientiert sich an der historischen Architektur Krakaus und zeichnet sich durch teils opulente Farben und Formen aus. Viele Beiträge solidarisieren sich zudem mit den Menschen in der Ukraine. Besonders faszinierend sind die Miniaturkrippen, deren kleinste Ausgabe in eine leere Eierschale platziert wurde. Krakaubesucher können die Ausstellung der Gewinnerexemplare noch bis zum 27. Februar 2023 im Krzysztofory-Palast am Altstadtmarkt sehen. www.muzeumkrakowa.pl

 

 

FB


Twiter


Youtube