Hauptmenü

Symbolbild / Pixabay
Symbolbild / Pixabay

Die polnische Sobieszewska Insel wird immer beliebter, und zwar dank einer neuen Netflix-Produktion. In diesem Bezirk der Stadt Danzig/Gdańsk wurden nämlich Szenen eines bekannten Thrillers gedreht. Dort wird die polnische Insel zum Tatort.

Bei dem besagten Thriller handelt es sich um den deutschen Film “Der Parfumeur". Der neue Film ist eine Adaptation des Romans “Das Parfum” von Patrick Süskind, ähnlich wie die vor 16 Jahren gedrehte deutsche Produktion. Der neue Thriller spielt allerdings nicht wie im Roman in Frankreich im 18. Jahrhundert, sondern in einer zeitgenössischen “deutschen” Provinz, die in Wahrheit ein Stadtteil von Danzig/Gdańsk ist.

Die Insel Sobieszewska auf Netflix - hier wurden Szenen zum “Parfumeur” gedreht!

In Danzig/Gdańsk werden des Öfteren ausländische Filme gedreht. Dieses Mal hat man die Insel Sobieszewska als Filmkulisse gewählt. An diesem Ort wurde aber nur ein Teil des Films “Der Parfumeur” gedreht, da als Hauptfilmkulisse die spanische Region Katalonien diente.

Die polnische Sobieszewska Insel wird im Film zu einem zeitgenössischen deutschen Städtchen. Die Szenen dazu wurden unter anderem auf dem Gebiet des Erholungsortes “Relax” und vor dem Hotel “Orle” gedreht. Weitere Szenen entstanden auch am Strand oder in Einlage/Przegalina. Eine der Szenen, in denen der Titel-Mörder auftritt, wurde auf dem Deck von der Danziger Reederei Żegluga Gdańska aufgenommen. In der Netflix-Produktion kann man auch die Hallen der Werft Danzig (Stocznia Gdańska) sehen.

Der Drehort des “Parfumeur” war ein Geheimnis

Der Aufenthalt der deutschen Film-Crew auf der Sobieszewska Insel war ein Geheimnis, denn die Produzenten gaben keinen genauen Termin oder Ort der Dreharbeiten an. Man kann jedoch aus den Social-Media-Posts der Darsteller schließen, dass die Arbeiten am Film in Danzig/Gdańsk Mitte 2021 stattgefunden haben. Die Hauptdarstellerin Emilia Schüle hat auf ihrem Instagram Profil Fotos aus Danzig/Gdańsk gepostet.

 

Quelle: Podróże Radio ZET

 

FB


Twiter


Youtube