Hauptmenü

Foto: Facebook/Karkonoski Park Narodowy
Foto: Facebook/Karkonoski Park Narodowy

Die Pilzsaison läuft auf Hochtouren. Auch wenn das aktuelle Herbstwetter nicht gerade zu Waldwanderungen einlädt, fehlt es auf den Wanderwegen keinesfalls an vollblütigen Pilzsammel-Liebhabern. Mit ein wenig Glück findet man bei der nächsten Pilzsuche äußerst außergewöhnliche Exemplare.

Der Nationalpark Riesengebirge (Karkonoski Park Narodowy) ist ein idealer Ort für Wanderungen. Wie sich letztens herausstellte, kann man an den Waldwegen auch auf einen ungewöhnlichen Pilz treffen. Im ersten Augenblick sieht er wie verbrannt oder mit Säure übergossen aus. Doch der Schein trügt.

Spektakulärer Pilz im Riesengebirge

Die Bilder des wunderlichen Pilzes hat der Nationalpark Riesengebirge veröffentlicht. Die Fotos sind kaum zu übersehen, da die darauf abgelichteten Pilze sofort ins Auge stechen. Die Hüte der Pilze sehen nämlich aus wie “geschmolzen”. Das Aussehen dieses Pilzes offenbart sich allerdings weder als ein Effekt negativer Wettereinflüsse, noch wurde dies durch den Menschen verursacht. Ganz im Gegenteil handelt es sich um ein komplett natürliches Phänomen.

“Der Schopf-Tintling hat komplett weiße Fruchtkörper und Lamellen, die jedoch sehr schnell schwarz werden und auseinanderfallen. Der ganze Fruchtkörper des Pilzes zerfällt, beziehungsweise zerfließt”, erklärt der Nationalpark. Die auf den Fotos zu erkennende dunkle Flüssigkeit ist eine Art und Weise der Pilze, um Sporen zu verbreiten. Früher wurde diese Flüssigkeit zur Herstellung von Tinte genutzt.

Große Funde

Die Pilzwelt verbirgt viele Geheimnisse. Mindestens genau so viel Aufmerksamkeit wie ungewöhnliche Pilzarten erregen Pilze, die außergewöhnlich große Maße erreichen. Im Gebirge Gorce in Kleinpolen hat ein Mann 46 Steinpilze gefunden. Der Hut des größten Steinpilzes hatte einen Durchmesser von beachtlichen 30 Zentimetern und wog ganze 1,55 Kilogramm.

In der Nähe von Pleschen/Pleszew wurde ein Gemeiner Riesenschirmling gefunden, der seinem Namen alle Ehre macht. Der Pilz war in der Tat riesig und könnte im Fall eines Regenschauers auch problemlos als Regenschirm dienen.

 

Quelle: wprost

 

 

FB


Twiter


Youtube