Hauptmenü
Anzeige

Symbolbild / Pixabay
Symbolbild / Pixabay

Das Statistische Hauptamt (GUS) veröffentlichte jüngst die Ergebnisse der Volkszählung aus dem Jahr 2021. Die wichtigste Veränderung betrifft die Liste der bevölkerungsreichsten Städte - Lodz/Łódź wurde vom dritten Platz verdrängt.

Die Volkszählung 2021 sollte die wichtigsten Fragen über die gegenwärtigen Bürger Polens klären. Das Statistische Hauptamt (GUS) hat nicht nur Fragen über den Wohnort gestellt, sondern auch bezüglich der Ausbildung und Religion. Die Ergebnisse der Studie werden in bestimmten Kategorien zyklisch veröffentlicht. Die neueste Information des Hauptamtes betraf die Anzahl der Städtebewohner. Auf Platz 1 mit 1,8 Millionen Bewohnern liegt nach wie vor Warschau/Warszawa. Dicht nach der polnischen Hauptstadt platzierte sich Krakau/Kraków, wo lediglich 200.000 Menschen weniger wohnen.

Überraschung auf dem 3. Platz!

Die letzten zehn Jahre galt Lodz/Łódź als dritt-bevölkerungsreichste Stadt im Land an der Weichsel. Nun gibt es einen neuen Drittplatzierten auf der Liste der bevölkerungsreichsten Städte Polens. Es ist Breslau/Wrocław. In der niederschlesischen Hauptstadt wohnen laut offiziellen Angaben 672.900 Personen. Lodz/Łódź als Wohnort haben hingegen 670.600 Personen angegeben.

Weniger Bewohner, mehr Wohnungen

Die weiteren Plätze auf der Liste der bevölkerungsstärksten Städte in Polen belegen Posen/Poznań, Danzig/Gdańsk, Stettin/Szczecin, Bromberg/Bydgoszcz, Lublin und Kattowitz/Katowice. 

Insgesamt leben in Polen exakt 38.036.118 Personen, also 1,2 % weniger als während der letzten Volkszählung im Jahr 2011. Im gesamten Land gibt es aktuell über 15,2 Millionen Wohnungen, also 12,8 % mehr als noch vor zehn Jahren. 

 

Quelle: Radio ZET

 

FB


Twiter


Youtube