Hauptmenü
Anzeige

Foto: Canva
Foto: Canva

Deine Abenteuerlust hat konkrete Formen angenommen: Du hast beschlossen, dein Glück zu versuchen und du hast auch den Ort deiner Träume gefunden. Aber wie nun weiter? Stell dich darauf ein, dass das kein Spaziergang wird, dir viel administrative Arbeit bevorsteht und du bei deinen Entscheidungen eine Menge abwägen musst.

Die gute Nachricht ist, dass dich, wenn du deine To-Do-Liste frühzeitig abhakst, auf dem Flughafen nichts mehr bedrückt und du nur einen Nervenkitzel empfindest. Wir helfen dir bei den ersten Schritten, die du unbedingt erledigen musst (oder mit denen du zumindest anfangen solltest), bevor du dich von den Karpaten verabschiedest! 

Sprachenlernen

Es mag selbstverständlich erscheinen, aber wenn du die Sprache des Ziellandes nicht täglich nutzt, lohnt es sich, deine Sprachkenntnisse aufzufrischen. Der Deutschunterricht in der Schule liegt schon lange zurück und die Vokabeln, die du während deines Studentenjobs am Balaton gelernt hast, werden für das Leben in Berlin nicht ausreichen. Melde dich für einen Sprachkurs in einer kleinen Gruppe an oder nimm ein paar gezielte Stunden Sprachunterricht bei einem Privatlehrer!

Arbeitssuche

Im besten Fall hast du schon einen Job im Ausland in der Tasche, wenn du aufbrichst. Doch wenn es bis zum gewünschten Datum nicht klappt, fang die Suche an und ziehe Erkundigungen ein! Stelle einen beruflichen Lebenslauf in der Zielsprache zusammen und informiere dich über das Stellenangebot in den lokalen Jobportalen! Informiere dich auch darüber, welche Berufe gefragt sind, wie groß deine Chancen sind, eine Stelle mit deinen Qualifikationen zu finden und welches Gehalt du annähernd erwarten kannst.

Übersetzung der nötigen Dokumente

Beruflicher Lebenslauf, Referenzen von deinem Arbeitgeber, den Schulabschluss und die Ausbildung nachweisende Zeugnisse. Einige sind ohnehin obligatorisch, doch alle in einer Fremdsprache nötigen, wichtigen Dokumente bzw. Empfehlungsschreiben sollten von einem Übersetzungsbüro übersetzt werden. Es macht einen Unterschied, ob die deutsche Übersetzung deines Lebenslaufs und deines Anschreibens potenzielle Arbeitgeber auf umgangssprachlichem Niveau oder in muttersprachlicher Qualität erreicht. Und im Zweifelsfall solltest du nicht zögern, die Hilfe eines Dolmetschers in Anspruch zu nehmen, denn Dolmetscher können dich auch per Telefon unterstützen - zum Beispiel, wenn du etwas bei einer ausländischen Bank erledigst.

Beschaffung von Sicherheitskapital

Es klingt romantisch, aber in Wirklichkeit erobert man die Welt selten barfuß und mit einem einzigen Stück Brot in der Tasche. Sorge zu deiner eigenen Sicherheit dafür, dass du vor deinem Aufbruch über Geld verfügst, das für mindestens drei Monate den Lebenshaltungskosten im Zielland entspricht. Das gilt auch dann, wenn du jenseits der Grenze einen sicheren Arbeitsplatz hast. Und wenn das Abenteuer der Arbeitssuche noch vor dir liegt, habe lieber mehr Geld zur Verfügung!

Quartiersuche

Es lohnt sich, Wohnmöglichkeiten im Voraus zu prüfen: Wie viel kosten die Mieten in der Gegend, in der du leben möchtest? Wende dich an zuverlässige lokale Agenturen mit Referenzen, die dir bei der Orientierung helfen. Wenn du nicht sofort deine Traumwohnung findest, lass dich nicht entmutigen: Buche ein Zimmer für 2-3 Wochen, denn es ist einfacher, vor Ort eine Unterkunft zu finden.

Krankenversicherung

Sorge dafür, dass du am Tag deiner Ankunft in dem jeweiligen Land über eine gültige Krankenversicherung verfügst. Und vergiss auch nicht, bei den Behörden zu beantragen, deine ungarische Krankenversicherung auszusetzen!

Bankangelegenheiten

Erkundige dich bei deiner kontoführenden Bank, was du erledigen musst. Hast du irgendwelche Schulden oder Kredite, die du begleichen musst? Überlege, ob es sich lohnt, das Konto weiterzuführen. 

Postanschrift

Es wird sicherlich noch andere Angelegenheiten geben, die formell zu regeln sind und für die du eine ungarische Adresse brauchst. Wenn du deine Wohnadresse aufgibst, gib die Adresse eines Familienmitglieds oder eines vertrauenswürdigen Freundes an, der mit einer Vollmacht in deinem Namen Angelegenheiten regeln kann.

Verwaltung von Abonnements

Internet, ein Fitnessstudio, monatliche Ausgaben des Magazins Tettye: All das wirst du in deinem neuen Aufenthaltsort kaum brauchen. Zahle nicht unnötig viel, prüfe vor dem Umzug, was du abbestellen oder jemand anderem übergeben kannst.

Kauf des Flugtickets

Sobald ein Datum für deine große Reise feststeht, solltest du deinen Flug so früh wie möglich buchen, doch mindestens aber 1-2 Monate im Voraus!

/Partnerinhalt/

 

FB


Twiter


Youtube