Hauptmenü
Anzeige

Foto: Jezioro Miłoszewskie/Facebook
Foto: Jezioro Miłoszewskie/Facebook

Im Miłoszewskie-See auf der Kaschubischen Seenplatte hat ein Angler den weißen Raben der Angelfischerei gefangen. Ein inoffizieller Rekord Polens wurde gebrochen.

Offiziell werden alle in Polen gebrochene Rekorde, welche mit der Fischerei zu tun haben, durch die Monatszeitschrift „Wiadomości Wędkarskie“ verkündet. Das geschieht, nachdem der Fischer sich meldet, den Fang dokumentiert und versichert, dass der Fisch wieder in einem guten Zustand freigelassen wurde. Das alles hat Dawid Skorka, welcher den größten Lavaret Polens fing, getan, doch noch wurde es nicht von „Wiadomości Wędkarskie“ bestätigt.

Der Fang einer Großen Maräne, wie der Fisch auch genannt wird, ist nicht einfach. Normalerweise fischt man ihn aus vereisten Gewässern. Doch Dawid Skorka gelang es Anfang Frühling solch ein großes Exemplar zu fangen. Deswegen wurde der 5-kg-Fisch schnell zum weißen Raben der Angelfischerei ernannt.

 

Quelle: sport

 

FB


Twiter


Youtube