Hauptmenü
Anzeige

Symbolbild / Pixabay
Symbolbild / Pixabay

Eine Warschauer Milchbar möchte solidarisch mit der Ukraine sein. Aus diesem Grund ändert sie den Namen der bekannten Piroggen in heimische oder ukrainische Piroggen.

Seit dem 24.02. tobt in Europa der Krieg. Die Ukrainer kämpfen standhaft gegen die russische Armee. Ein Großteil der Welt unterstützt die Ukraine so gut, wie sie nur können. Es werden u. a. wichtige politische Beschlüsse getroffen und Flüchtlinge aufgenommen. Auch eine Milchbar aus Warschau/Warszawa möchte solidarisch mit dem angegriffenen Land sein. Im Internet veröffentlichte das Unternehmen die Information, dass der Name der russischen Piroggen geändert wird. Nun heißen sie heimische oder ukrainische Piroggen.

Zwar kommt dieser Gericht nicht aus Russland, dennoch wird es aufgrund seines Namens mit diesem Land assoziiert. 

 

 

FB


Twiter


Youtube