Hauptmenü
Anzeige

Foto: Miasto Stołeczne Warszawa/Facebook
Foto: Miasto Stołeczne Warszawa/Facebook

In Warschau/Warszawa verkehrt eine besondere Buslinie. Dort können Bedürftige Hilfe, Rat und etwas zu Essen finden. 

Mobilny Punkt Poradnictwa, also der mobile Beratungspunkt ist eine Buslinie, welche bis April täglich zwischen 8.00 und 19.00 Uhr durch Warschau/Warszawa fahren wird, wo Obdachlose Hilfe von Spezialisten bekommen können, wie auch etwas zu Essen. Ein offenes Ohr, Hilfe bei Amtsgeschäften, ein Rat, wo man noch Hilfe finden kann - das alles wartet im Hilfsbus. So werden Menschen, welche das Dach über dem Kopf verloren haben, zu Änderungen animiert. Deswegen werden sie im Bus unter anderem auch ein Passbild anfertigen, Ihr Handy aufladen oder amtliche Unterlagen ausfüllen können. 

Der Bus wird in der Nähe von Orten anhalten, wo Bedürftige Hilfe finden können. “Dieses Jahr sind auf der Straße viel mehr Menschen zu finden, welche Unterstützung und Wärme brauchen. Covid schlägt zu Buche. Wir bitten euch, den Blick nicht von armen Menschen abzuwenden. Ein warmer Tee, Handschuhe oder eine Mütze sind eine kleine Ausgabe, doch eine große Geste der Unterstützung einer Person, welche eine Krise durchlebt. Lasst uns aufmerksam sein, es wird immer kälter”, schrieb auf Facebook die Stiftung Fundacja Serce Miasta, welche hinter der Hilfsbus-Idee steckt. 

 

Quell: noizz

 

 

FB


Twiter


Youtube