Hauptmenü

Foto: Pressematerialien/F. Goszczyński
Foto: Pressematerialien/F. Goszczyński

Vom 20. bis 22. August findet in der südostpolnischen Metropole Lublin die 15. Ausgabe des Jagiellonenmarktes statt.

Die dreitägige Veranstaltung ist der Tradition und Kultur des Grenzraumes von Polen und der Ukraine gewidmet. In diesem Jahr stehen der Instrumentenbau und die Auseinandersetzung mit der Rolle der Frau in den traditionellen ländlichen Gesellschaften im Fokus. Besucher können in verschiedenen Workshops selbst die Grundlagen des Instrumentenbaus kennenlernen. Handwerker und Musiker zeigen die ganze Vielfalt der Materie, von der Auswahl des besten Holzes über den Einfluss der Form auf den Klang bis hin zur Vorstellung der wichtigsten musikalischen Traditionen.

www.jarmarkjagiellonski.pl

FB


Twiter


Youtube