Von den Verstorbenen trennt uns nur die Zeit - Die Schädelkapelle von Czermna

 

Sie lockt heran, ruft Unheimlichkeit hervor, bringt zum Nachdenken. Dieses einmalige Werk der religiösen Kunst ist ein besonderes Bild der Vergänglichkeit und Zerbrechlichkeit des Menschen. Über die Schädelkapelle in Czermna erzählte PolenJournal.de der Reiseführer Sławomir Stasiak.

Weiterlesen ...
Freitag, 14. Mai 2021
Hauptmenü
Anzeige

Foto: Facebook
Foto: Facebook

Als das Weibchen mit ihren 11 Jungen an die Straße kam, waren bereits Polizisten und Feuermänner vor Ort. Ihr Ziel – die Tiere sicher auf die andere Seite zu bringen.

Am Montag begann die Wanderung der Gänsesäger von dem Park der Bäder, wo sie ihre Eier legen, bis zur Weichsel, wo sie ansässig sind. Doch der Weg der Vögel ist äußerst gefährlich. Sie müssen dabei mehrmals belebte Straßen überqueren, wo ständig Autos vorbeifahren.

Jedes Jahr ungefähr zu derselben Zeit wird das Wasser im Piaseczyński-Kanal etwas gesenkt, damit die Gänsesäger im Durchlass unter der Myśliwiecka-Straße weiter gehen können. Wenn der Wasserspiegel zu hoch ist, muss die Mutter mit ihren Jungen über die Straße gehen, wo verschiedene Gefahren warten.

Nachdem die Tiere am Piaseczyński-Kanal bemerkt wurden, wurde schnell die Polizei kontaktiert, welche den Verkehr an der Czerniakowska-Straße gestoppt hat, bis alle sicher auf der anderen Seite waren.

Auch in den nächsten Tagen soll der Verkehr auf der Czerniakowska-Straße wieder gestoppt werden, weil weitere Vogelfamilien wandern werden.

 

 

FB


Twiter


Youtube