Reisen mit Hund in der polnischen Bahn. Das müssen Sie mit Vierbeinern im Zug beachten

Die Reise mit einem Hund im Zug ist ein großes Abenteuer, sowohl für den Vierbeiner als auch für den Besitzer. Doch wie sieht das in Polen aus? Was muss man vor der Fahrt machen?

Weiterlesen ...
Samstag, 16. Oktober 2021
Hauptmenü
Anzeige

Foto: Facebook
Foto: Facebook

Der Fühlung ist endlich da. Denn in einer der bekanntesten polnischen Storchortschaften kam endlich der erste Vogel an.

Schewecken/Żywkowo in Ermland-Masuren ist die polnische Storchhauptstadt. Die Vögel kommen hier Jahr für Jahr hin. Heuer haben sie die Ortschaft jedoch etwas später, als normalerweise erreicht. „Wir warten auf den Rest der Störche. Die Storchsaison wurde eröffnet“, schrieben die Naturforscher aus Schewecken/Żywkowo in den sozialen Medien.

Bereits seit Tagen kreisten die Vögel über der Ortschaft, doch keiner entschied sich ein Nest zu belegen. Laut den Ornithologen waren es Störche, die den Winter im Süden Europas verbracht haben, und nicht in Afrika.

In Schewecken/Żywkowo leben zweimal so viele Störche wie Menschen. Letztes Jahr kamen ganze 43 Störche hierher, wobei dort nur 20 Personen leben. Es ist jedoch nicht die einzige Storchortschaft in Polen. Die Vögel bilden ihr Nest auch gerne in Pentowo und Kloppit/Kłopot.

Der erste Storch im ganzen Lande belegte heuer ein Nest in Grädzitz/Grodziszcze.

 

FB


Twiter


Youtube