Hauptmenü

Ohne die Polonaise kann in Polen kein Abiturientenball stattfinden. Sie ist ein fester Bestandteil von Bällen. Jetzt hat sie die Chance zum Weltkulturerbe zu werden.

Auf der Repräsentativen Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit befindet sich seit dem Jahr 2018 die Krakauer Weihnachtskrippe. Jetzt steht die Möglichkeit offen, dass auch die Polonaise Teil der Liste sein wird. Bereits im Jahr 2015 wurde der Tanz zusammen mit vier anderen Tänzen (Mazur, Kujawiark, Obertas und Krakauer) auf die Landesliste des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

Den Antrag für die Aufnahme zum UNESCO-Weltkulturerbe bereitet Balet Dworski Cracovia Danza vor. Bereits Ende des nächsten Jahres soll die Polonaise Teil der Repräsentativen Liste des immateriellen Kulturerbes werden. Bis dies erfolgt ist, wird der Tanz in Polen stark lanciert und promotet. Die UNESCO wird nämlich streng überwachen, ob die Polonaise im Land nicht vergessen wurde und ob man sie immer noch tanzt.

 

 

 

FB


Twiter


Youtube