Hauptmenü
Anzeige

Foto: treeoftheyear.org
Foto: treeoftheyear.org

Ein Baum aus dem Karpatenvorland ist der polnische Kandidat für den Titel “Europäischer Baum des Jahres“.

In der diesjährigen Ausgabe des Wettbewerbs haben 14 Bäume aus verschiedenen Ecken Europas teilgenommen. Seine Stimme für die Bäume kann man auf der Seite treeoftheyear.org/PL bis Ende des Monats abgeben. Die letzte Woche der Abstimmung wird geheim sein, damit man nicht sieht, welcher Baum wie viele Stimmen hat. Der Sieger wird erst am 17. März bekannt gegeben.

Der Lindenbaum des Heiligen Johannes Nepomuk befindet sich seit 150 Jahren in Dulcza Wielka. Seine Äste sind stolze 25 m lang. Die Bewohner schätzen den Baum sehr, denn er ist nicht nur für die Menschen nützlich, sondern auch für die Bienen. Neben dem Baum steht auch die Kapelle des Heiligen Johannes Nepomuk.

Letztes Jahr gewann der Baum den Titel “Baum des Jahres“ im Wettbewerb des Vereins Klub Gaja. Der Vorsitzender, Jacek Bożek unterstrich, dass man bei der Abstimmung nicht vergessen sollte, dass man aufgrund eines Wunders der Natur lebt.

Schon 2017 siegte ein polnischer Baum in dem europäischen Wettbewerb. Die Eiche Józef aus Wiśniowa bekam den begehrten Titel. Der Baum ist ca. 650 Jahre alt. Er wuchs auf dem Anwesen der Familie Mycielski. Das ihnen gehörende Gut war das Zentrum des geistigen und kulturellen Lebens der Region. Die malerische Umgebung des Anwesens hatte oft einen positiven Einfluss auf Künstler beim Erschaffen verschiedener Werke.

 

FB


Twiter


Youtube