Hauptmenü
Anzeige

Bereits seit vielen Jahren werden sich die Polen nicht einig, wer eigentlich die Geschenke unter den Tannenbaum legt.

Obwohl Polen ein Land ist, ist es dennoch geteilt, vor allem wenn es darum geht, wer an Heiligabend die Geschenke bringt. In Zentral-, Nordost-, Ost- und Südostpolen dominiert der Weihnachtsmann. Doch es gibt hier Streitigkeiten, wenn es darum geht, wann er die Geschenke bringt. Ob er mit einem ganzen Sack mit Geschenken an 24.12. kommt und am 6.12. nur symbolisch ein paar Süßigkeiten in die Schuhe oder woanders hinlegt, oder vielleicht sollte es doch umgekehrt sein?

In Kleinpolen und der Umgebung (auch Ungarn und Slowakei) bringt der Engel die Bescherung. Hingegen in Oberschlesien (und Tschechen) bringt das Jesuskindlein die Geschenke an Heiligabend. In einigen Teilen Polens besucht Väterchen Frost die Menschen und bringt etwas mit. Im Süden Polens und Niederschlesien kommt wiederum der Gwiazdor (das Sternchen) mit Geschenken. Er ist auch sehr in Großpolen beliebt. Dort besucht er am Heiligabend die Häuser der Bewohner und verteilt Geschenke. 

 

 

FB


Twiter


Youtube