“Squid Game“-Turnier in Polen

“Squid Game“ ist derzeit die beliebteste Serie auf Netflix. Viele Fans fragen sich, wie das wäre, an solchen Spielen teilzunehmen. Das kann nächstes Jahr jeder herausfinden, denn in Polen wird das “Squid Fame“-Turnier stattfinden.

Weiterlesen ...
Montag, 25. Oktober 2021
Hauptmenü
Anzeige

Die polnische Zeidlerei-Kultur wurde Teil der Repräsentativen Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschlichkeit. 

Der polnische Kulturminister Prof. Piotr Gliński betonte die große Bedeutung nicht nur der Zeidlerei-Kultur, sondern der weit verstandenen Tradition. „Das immaterielle Erbe ist eins der Fundamente unserer Kultur. Es sind Bräuche, Sitten, Traditionen, die von Generation zu Generation weitergeleitet und von Gesellschaften kultiviert werden. Polen hat viele Traditionen, die einen Eintrag auf die Liste verdient haben und sehr lange auf der Landesliste des immateriellen Kulturerbes warten“, kommentierte Gliński. Er hofft, dass sich von nun an die Zeidlerei noch schneller und besser in Polen entwickeln wird.

Die Zeidlerei ist eine Ehrerbietung der Natur. Die Zeidlerei-Kultur umfasst das Wissen, die Fähigkeiten, Praktiken und den Glauben, die mit der Bienenzucht in lebendigen Baumstämmen oder abgeschnittenen Baumstämmen mit Klotzbeuten zu tun haben. Sie wird von Generation zu Generation weitergeleitet. Zeidler kümmern sich um die Bienen auf eine besondere Art und Weise. Sie versuchen ihr Umfeld so nahe an der ursprünglichen Umgebung zu schaffen, wie es möglich ist und greifen dabei nicht in ihren Lebenszyklus ein. Sie intensivieren die Honigernte nicht. So versuchen sie, Harmonie zwischen Mensch und Natur zu erlangen. 

Die polnische Zeidlerei-Kultur schaffte es als zweites polnisches immaterielles Erbe auf die Liste. Gleich nach den Krakauer Weihnachtskrippen. 

 

FB


Twiter


Youtube